Kurz und Klar

April 29, 2020 by hotminnie

Der österreichische Bundeskanzler verkündete in Interviews, das einzige, was ihn beim morgendlichen Aufstehen interessiere, sei die Zahl der neu Infizierten (mit dem Wuhan-Virus, meinte er).
Sebastian Kurz bestätigte solcherart eindrücklich, dass ihm jeder Funke von Lernfähigkeit fehlt.
Die Zahl der insgesamt mit dem Wuhan-Virus Infizierten liegt im sehr tiefen Promille-Bereich. Die Zahl der Infektionen mit anderen Grippe-Viren liegt um ein Vielfaches darüber, auch die Zahl der HIV-Infizierten beträgt ein Mehrfaches der Wuhan-Infizierten.
Würde sich der – fachlich total überforderte – Jungpolitiker diese Gesamtzahlen ansehen, statt der fragwürdigen Zahlen nur der neu Infizierten, dann könnte er sofort auf die richtige Lösung kommen. Nämlich:
Sämtliche der unnötig und weit überbordend erlassenen Einschränkungen und Verbote sofort aufheben und die Menschen wieder in ein normales Leben zurückkehren lassen.
Freilich sind die gedanken- und rücksichtslos angerichteten, immensen Schäden nicht oder nur langfristig behebbar, auch die zahlreichen zugrunde gerichteten Betriebe werden am Boden bleiben.
Doch kann man von Sebastian Kurz eine solche weitere Sicht verlangen? Die Chancen dafür stehen sehr schlecht, so ganz ohne Berufsausbildung.

Archives

Categories

%d bloggers like this: