Fake News: Waffen

February 19, 2020 by hotminnie

In linksextremen und traditionell USA-feindlichen europäischen Medien werden immer wieder die USA kritisiert, wegen ihrer angeblich zu laschen Waffengesetze.
Da liest man oft Standard-Meldungen, die von A bis Z erfunden sind, wie:
In den USA, wo Waffen meist sehr leicht zu kaufen sind, kommt es immer wieder vor, dass Bewaffnete in Schulen, Einkaufszentren oder an anderen öffentlichen Orten um sich feuern. Tausende Menschen sterben jedes Jahr infolge von Schusswaffengebrauch, was immer wieder Debatten über eine Verschärfung des Waffenrechts nach sich zieht. In vielen US-Staaten ist das offene Tragen von Waffen erlaubt.

In den USA sind Waffen keineswegs leicht zu kaufen, auch dort gibt es Gesetze, die Überprüfungen vorschreiben, eine Berechtigung vorsehen und den Erwerb streng regulieren. Allerdings – zum Unterschied von Europa – mit Bezug auf das Second Amendment der Verfassung.
Fast ausnahmslos sind die Waffen, die in den USA für Gewalttaten verwendet werden, entweder illegal erworben worden oder illegal benutzt. Europa, das Millionen von Nichteuropäern den freien und weitgehend unkontrollierten Aufenthalt gewährt, sollte sich mit solchen Äußerungen eher verstecken. So liest man in europäischen Medien auch kaum, dass es in Europa täglich, das heißt jeden Tag, zu Gewalttaten von Nichteuropäern kommt; vom einfachen Messern bis zum Bombenwerfen in Schweden.
Viel mehr Menschen als die Tausenden sterben, vorwiegend in „Waffenverbots- zonen“, an Drogen, deren Freigabe die gleichen Waffenkritiker vehement fordern.
Das Waffenrecht in den USA zu verschärfen lässt völlig außer Acht, dass das dort Sache der einzelnen Bundesstaaten ist. Lässt außer Acht, dass Besitz und Benutzung illegaler Waffen ohnedies verboten ist und auch durch Verschärfungen nicht mehr als verboten werden könnte.
Das „offene Tragen von Waffen“ ist so gut wie nirgends ohne Permit erlaubt, auch da kommt es sehr auf das Gebiet (Stadt, Land, etc.) und auf die Art der Waffe an.
Keiner der Gewalttäter der letzten Jahre hatte eine Erlaubnis, eine Waffe bei sich tragen zu dürfen, noch weniger war zum offenen Tragen berechtigt. Das sind Fakten, deren Verschweigung/Verzerrung in die Schlammgrube der Fake News fällt.

Archives

Categories

%d bloggers like this: