Sexuelle Ausbeutung von Heimkindern

January 15, 2020 by hotminnie

In Europa ist die Praxis verbreitet, Kinder ihren Familien abzunehmen und in (Um-) Erziehungsheime zu stecken. Die Heimbetreiber lukrieren dadurch hohe Gewinne aus den zufließenden Zahlungen, Organe der Jugendbehörden erfreuen sich an meist guten Beschaffungs-Provisionen.
Nur in den wenigsten Fällen sind Heimbetreiber und deren Personal qualifiziert, mit Kindern umzugehen. Mit schwierigen Kindern, denn Kinder, die aus ihrem familiären Umfeld gerissen werden, sind schon einmal grundsätzlich schwierig. Aber auch leichter beeinflussbar.
In vielen dieser Heime werden Kinder an Prostitution uind Drogenkonsum herangeführt – sei es mit Absicht, sei es durch mangelnde Aufsicht. Ein solcher Skandal flog jetzt auf Mallorca auf.
Die zuständige Sozialbehörde IMAS hatte nach mehreren Anzeigen und Medien- berichten eingeräumt, man habe von mehreren Fällen Kenntnis. 15 Mädchen und ein Bursch seien den Erkenntnissen zufolge zur Prostitution verleitet worden, bestätigte ein Sprecher.
Sozialarbeiter, die heute von der Zeitung Diario de Mallorca zitiert wurden, bezeichneten diese Zahl aber als stark untertrieben. „Seit mehr als drei Jahren zeigen wir diese Zustände an. Aber das IMAS hat keine Maßnahmen ergriffen“, sagte einer der Sozialarbeiter. Es gehe nicht um einige Dutzend Opfer, sondern um viele mehr. In manchen Heimen würden nahezu alle minderjährigen Heimbewohnerinnen zur Prostitution verleitet, teilweise unter großzügigem Drogeneinsatz.
Betroffen seien vorwiegend 13- bis 17-Jährige. Sie alle dürfen keine Eltern mehr haben oder stammen angeblich aus schwierigen Verhältnissen, sind deshalb für Ausbeutung und Manipulation besonders anfällig. Häufig betätigten sich andere minderjährige Mitbewohner als „Kuppler“, um an kleine Geldbeträge oder an Drogen zu kommen, hieß es.
Die Behörde mauert noch, denn einige ihrer Organe, und ihnen nahestehende Zivilpersonen, sollen maßgeblich an der Organisation dieser Aktivitäten beteiligt sein und sich damit ein gutes Nebeneinkommen verschafft haben.
Die offenen Fragen bleiben: In Deutschland und Österreich sind solche Praktiken Standard, tausende zwangsweise in Heime gesteckte Kinder sind Opfer und für ihr späteres Leben nachhaltig geschädigt. Wie lange wird es brauchen, bis auch in Deutschland und Österreich dieser Skandal beachtet wird?
Wie lange wird es darüber hinaus dauern, bis endlich die menschenunwürdige Unterbringung von Kindern in Heimen verboten wird?

Archives

Categories

%d bloggers like this: