Demonstrationen für Uiguren

December 21, 2019 by hotminnie

In Istanbul demonstrierten, nach einem Aufruf der Regierungspartei AKP, „tausende“ gegen die Unterdrückung der muslimischen Uiguren-Minderheit in China. Der türkische Diktator Recep Tayyip Erdoğan hatte, in seiner Eigenschaft als Oberhaupt der Organisation Islamischer Staaten, die Unterdrückung der Uiguren in der chinesischen Provinz Xinjiang öffentlich angeprangert.
Organisiert wurde die Kundgebung in Istanbul von der terroristischen IHH, der sogenannten Stiftung für humanitäre Hilfe, einer Organisation der Milli Görüs, zur Unterstützung der Hamas. Protestteilnehmer hielten Plakate mit der Aufschrift „Schließt die Konzentrationslager“ in die Höhe. Einige Demonstranten verbrannten chinesische und israelische Flaggen.
Die Regierung in Peking hatte die Existenz solcher Lager zunächst bestritten und spricht jetzt von „Berufsbildungszentren“ zur Deradikalisierung.
Weder in Europa noch sonstwo, schon gar nicht in der Türkei, wurden Proteste gegen gleichartige Behandlungen von Christen in China laut. Unterdrückt werden können doch offenbar nur Moslems, nicht aber Christen.
Der aus Europa üppig finanzierte Führer Erdoğan kann sich nur darüber freuen, dass Europas Medien über seine Aktionen berichten, nicht aber über die Unterdrückung der ihm verhassten Christen.

Archives

Categories

%d bloggers like this: