Schwule 1 – Navy 0

December 15, 2019 by hotminnie

In San Diego wurde jetzt ein neues Schiff der US Navy auf Kiel gelegt, ein Flottentanker. Vorgesehen ist, das neue Schiff HARVEY MILK zu nennen.
Der Vorschlag dazu kam von Nicole Murray Ramirez, Vorsitzender des San Diego International Imperial Court Council, einer „LGBT“-Organisation.
Harvey Milk war ein homosexueller Politiker in San Francisco. Er wurde, zusammen mit dem damaligen Bürgermeister George Moscone, in der Folge einer politischen Auseinandersetzung von einem anderen Politiker, Dan White, erschossen.
Hintergrund der Auseinandersetzung, die zu heftigen und blutigen Ausschreitungen in San Francisco geführt hatte, war ein Gesetz, mit dem Diskriminierung wegen sexueller Ausrichtung untersagt worden war. Das war bei vielen konservativen Kaliforniern nicht gut angekommen.
Der Mörder Dan White, ein ehemaliger Sergeant der Army in Vietnam, wurde verurteilt, musste danach ein Jahr auf Bewährung in Los Angeles verbringen, und wurde kurz nach seiner Rückkehr nach San Francisco selbst umgebracht; sein Tod wurde als Selbstmord vertuscht.
Ein Schiff der Navy nach einem sexuell Perversen zu benennen ist eine deutliche Kapitulation gegenüber politischer Korrektheit. Stimmen wurden bereits laut, wenn der Flottentanker dann andere Schiffe betanke, solle davor gewarnt werden, sich mit AIDS zu infizieren. Ein dummer Scherz, der aber die deutliche Abneigung in der Öffentlichkeit gegen die lauten Machtansprüche der Homosexuellen-Minderheit zeigt.

Archives

Categories

%d bloggers like this: