Noch einmal Ibiza

Leave a comment

August 7, 2019 by hotminnie

2017 war auf Ibiza ein Video gedreht worden, um damit den Wahlkampf in Österreich zu beeinflussen; eine schon sehr verbreitete Methode. Zwei FPÖ-Politiker – die FPÖ war damals nicht an der Regierung beteiligt – zeigten ein übertriebenes Maß an Dummheit und wurden durch eine geschickte Inszenierung vorgeführt.
Teile des Video-Materials wurden Mitte Mai 2019 durch die Krawall-Medien Spiegel und Süddeutsche veröffentlicht; jene beiden Medien, die diese Affäre im Auftrag Dritter inszeniert hatten. Medien in Österreich verbreiten seither die gezielte Falschmeldung, an dem Video sei die Regierung zerbrochen. Obwohl schon längst belegt ist, dass Bundeskanzler Kurz die Koalition schon mindestens ein Monat vorher platzen ließ.
Was ist seither geschehen? – Ganz kurz: Nichts.

… Die beiden vorgeführten österreichischen Politiker hatten im Verlauf des Videos keine Straftat begangen. Niemanden ermordet, niemanden betrogen, niemanden bestochen. Es muss für die Regisseure des Videos ein Schlag gewesen sein, dass nicht einmal in der nachbearbeiteten Inszenierung irgend etwas Strafbares vorkam.
… Die dunkelrote Staatsanwaltschaft Wien und die noch dunkler rote Korruptions- staatsanwaltschaft nahmen sich jedoch sofort der beiden Politiker an und verkündeten lauthals intensive Ermittlungen. Um diese wurde es ruhig, per ministeriellem Maulkorb.
… Womit die Strafverfolger bisher auch immer beschäftigt waren – mit Ermittlungen nicht. Die in die Affäre verwickelten Mitarbeiter des Spiegels und der SZ wurden noch nicht vernommen. Sie hätten sonst vielleicht angeben können, wer sie beauftragt und bezahlt hatte.

rmirfakh

… Ausführender Haupttäter der Inszenierung war der aus dem Iran stammende Wiener Rechtsanwalt Ramin Mirfakhrai. Er hatte, zusammen mit seinem Familien- clan, die Sache eingefädelt und ausgeführt. Mirfakhrai, mit besten Beziehungen zur Sozialistischen Partei, wurde noch nicht einvernommen.
… Die Rechtsanwaltskammer, die oft sehr schnell mit ihren Suspendierungen ist, tat bisher gar nichts. Gegen Mirfakhrai wurde weder ein Diszilinarverfahren geführt noch sonst etwas unternommen, er darf weiter Anwalt spielen.

jhessenth

… Der zweite unmittelbare Haupttäter war Julian Hessenthaler, eine zwielichtige Figur und angeblich Detektiv, mit Büros in München und Wien. Hessenthaler hatte die Benutzung der für solche Zwecke schon vorbereiteten Villa auf Ibiza organisiert und die unmittelbare Regie geführt. Bisher Schweigen, auch Hessenthaler wurde nicht einvernommen.
… Eine angeblich serbische, angeblich bosnische, angeblich Studentin war als Hauptdarstellerin engagiert worden, sie war mit einem deutschen Pass nach Ibiza eingereist. Sie soll vom Spiegel engagiert und bezahlt worden sein. Auch diese, seither meist verschwiegene Figur wurde nicht einvernommen. Obwohl es schon interessant gewesen wäre, woher sie den Reisepass hatte.
… Auch die in die Affäre verwickelten Beamten des österreichischen Verfassungs- schutzes, die gleichfalls nach Ibiza geflogen waren, wurden noch nicht vernommen. Hatten sie einen dienstlichen Auftrag? Wenn ja, von wem?
… Die Auftraggeber der Aktion stammen aus den Kreisen der SPD, der SPÖ und der österreichischen Kronenzeitung, soviel steht fest. Kein Staatsanwalt machte sich bisher die Mühe, dort anzusetzen. Verständlich ist das, weil man den eigenen Genossen kein Haar krümmen darf.

Fazit: Jeder spricht von Straftaten, im Zusammenhang mit jenem Video, aber keiner hat Interesse daran, solche Straftaten aufzuklären. Will man noch mehr Beweise für eine Parteijustiz?
Kronenzeitung-Leser werden täglich an die Affäre erinnert. Weil die im Zuge dieses Deals von der Zeitung angestellte (Ex?) Freundin von Mirfakhrai, Katia Wagner, täglich in der Krone ihre Ergüsse zum Besten geben darf.

Reply welcome

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Archives

Categories

%d bloggers like this: