Die Frage der Herkunft

Leave a comment

July 9, 2019 by hotminnie

Die neue Medien-Welle: Wenn irgendwo in Europa ein Gewaltverbrechen geschieht, wird
* entweder gar nicht darüber berichtet
* oder die Herkunft der Täter verschwiegen
* oder der/die Täter als Angehörige des jeweiligen Staates bezeichnet.
Würde wahrheitsgetreu berichtet – wozu die Masse der parteigesteuerten Medien längst nicht mehr in der Lage ist – dann kämen nämlich die unerwünschten Fakten hervor. Dass der bei weitem überwiegende Großteil der Täter aus Regionen/ Kulturen stammt, die mit Europa nicht kompatibel sind.
Das Aufzeigen dieser Fakten ist verpönt und als „Rassismus“ unter Strafe gestellt, weil es sonst nur zu einem einzigen Verständnis kommen könnte: Integration zwischen verschiedenen Kulturen ist nicht möglich.

Zwei Beispiele zerrten diese Unkultur der Medien an das grelle Tageslicht:
In Mülheim an der Ruhr wurde eine junge Frau von fünf Kindern vergewaltigt. Die Täter sind zwischen 12 und 14 Jahren alt, alle davor schon mit Straftaten aufgefallen. Der Haupttäter befinde sich in der Maßnahme „Kurve kriegen, um ihn aus dem Strudel einer Intensivtäterschaft herauszuholen“, sagte Stadtsprecher Volker Wiebels. Intensivtäter mit 14. Vollversagen der Eltern.
Erst nach intensiven Nachfragen kam heraus, dass es sich um Kinder bulgarischer Familien handeln soll. Angeblich könnten die Familien nicht in ihr Heimatland zurückgeführt werden, weil einige der Familienmitglieder einer Arbeit nachgingen; was aber behördlicherseits nicht bestätigt werden konnte.
Erst nach weiteren Nachforschungen kam hervor, dass es sich bei den Familien um einen Zigeuner-Clan handeln soll, so sagen die einen, oder dass es Angehörige einer türkischen Minderheit seien, sagen andere. Bei beiden Versionen hätte Bulgarien nur wenig Interesse, diese Leute zurückzunehmen.
Auffallend ist, dass sich das städtische Jugendamt unter der Decke verkriecht. Als zwei Mitarbeiterinnen des Jugendamts gemeinsam mit einer Übersetzerin vor dem Wohnhaus eines der dringend tatverdächtigen Jungen standen, wäre ihnen die Tür nicht geöffnet worden und sie hätten unverrichteter Dinge wieder abziehen müssen, hieß es. Ein Sprecher dazu: „Wir haben keine Durchgriffsbefugnis“. Das sind die gleichen Jugendamts-Behörden, die mit oft äußerster Brutalität und Polizeigewalt gegen deutsche Kinder vorgehen. Wohl aber nicht gegen einen 14-jährigen ausländischen Intensivtäter.
Mülheim? Nur zwei Tage später versuchte eine andere Kinderbande in Mülheim, eine Schülerin zu vergewaltigen. Passanten konnten das Opfer rechtzeitig retten. Der jüngste der Bande ist erst elf Jahre alt. Ihre Herkunft? Wieder schweigen sich die Medien aus. Wohl weil sonst wieder giftige „Wurzeln“ zum Vorschein kämen?
Und im Ferienort Cala Rajada, im Nordosten Mallorcas, wurde eine junge Frau von mehreren Männern abgeschleppt und vergewaltigt. Die Frau sei mit Gewalt in ein Zimmer gezerrt und dort von zweien der Männer im Beisein von zwei anderen vergewaltigt worden. Im Krankenhaus wurden Anzeichen dafür gefunden, dass die Frau Opfer sexueller Gewalt geworden war.
Sofort hieß es in den Medien, die Täter seien Deutsche. Eine Feministin (nur zufällig Abgeordnete der kommunistischen Podemos) rief bei einer Demonstration: „Was für eine Rolle spielt es denn da bitte, welche Herkunft die Täter haben?”
Nun, eine nicht unbeachtliche. Die Täter heißen Serhat K., Azad K., Yakub und Baran D. Alle stammen aus der Türkei, wenn auch einige von ihnen mit der deutschen Staatsbügerschaft beschenkt worden waren. Der Hauptzweck der „Einbürgerungen“ ist es schließlich, eine nicht vorhandene Integration vorzutäuschen.
Muss man Rassist sein, um eine Rückführung aller dieser Schein-Europäer in ihre Herkunftsländer zu fordern?

Reply welcome

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Archives

Categories

%d bloggers like this: