Listenschwäne

June 30, 2019 by hotminnie

In mehreren Ländern kursieren Listen von angeblich gefährlichen Hunderassen. Fast immer sind es aber die Hundehalter, die an Vorfällen mit Hunden Schuld tragen; weil sie nicht beachten, dass Hunde eben Raubtiere sind, und weil sie nicht beachten, dass bei jedem Hund ein Mindestmaß an Sorgfalt nötig ist.

bushypark

In Irland wurde der Spieß umgedreht. Der Ententeich im Bushy Park von Dublin ist auch ein Aufenthaltsort von Schwänen. Mit diesen Vögeln ist durchaus nicht zu spaßen, besonders wenn sie Junge um sich haben.
Das musste auch ein Cocker Spaniel erfahren, der im Teich eine Schwimmtour unternahm. Ein verspielter, wenig erzogener Spaniel nähert sich dann natürlich den süßen kleinen Schwänchen. Das gefiel einem der erwachsenen Schwäne absolut nicht. Er griff den Hund an und tötete ihn mit einigen Flügelschlägen.
Der Vorfall geschah am Vormittag, Hunde dürfen dann noch ohne Leine laufen gelassen werden. Die Hundebesitzerin war so entsetzt über den Tod ihres Lieblings, dass sie sogar ihr Mobilphon in den Teich fallen ließ.
Zuseher meinten, man solle Warntafeln aufstellen, Hunde am Teich an der Leine zu führen. Der Schwan habe schließlich nur die Jungen beschützt. Die Tafeln sollte man wahrscheinlich auch durch den Hinweis ergänzen, nicht nur am Smartphone zu wischen, sondern gelegentlich auch einen Blick auf den Hund zu werfen.

Archives

Categories

%d bloggers like this: