Die Aufregung der Unmenschlichen

Leave a comment

June 30, 2019 by hotminnie

In Europa halten sich Millionen illegal zugewanderter Nichteuropäer auf. Ein großer Teil von ihnen stammt aus Afrika. Außer einer kleinen, aber vorlauten Gruppe Linksextremer will diese Leute keiner in Europa haben, die Gründe dafür sind vielfältig.
Vor diesem Hintergrund fuhr das Schiff einer deutschen Schlepperbande ungeniert in libysche Hoheitsgewässer ein, um dort eine weitere Gruppe Afrikaner aufzupicken und nach Europa zu transportieren. Unter Verletzung zahlreicher internationaler und nationaler Gesetze lief das Schiff dann einen italienischen Hafen an, um die illegale Fracht dort abzuladen.
Warum nicht den nächstgelegen afrikanischen Hafen? Dafür hätte es keine Bezahlung gegeben.
Es heißt, die Afrikaner seien Flüchtlinge, die in Libyen Folterung und Sklaverei entgehen wollten. Nichts könnte mehr gelogen sein. Denn diese Afrikaner sind von nirgends geflohen, sondern selbst und freiwillig nach Libyen gereist – um dort von Menschenhändlern gegen gutes Geld über das Mittelmeer geschleust zu werden.
An Bord des angeblichen Rettungsschiffes waren mehrere Journalisten linker deutscher Medien mitgereist, um mit gestellten Bildern vom Elend an Bord zu berichten. Das beweist schon, dass die Aktion von vornherein als Provokation vorbereitet war. Das Elend war in der Tat aufregend; man ließ die Scheinflüchtlinge an Deck schlafen, obwohl das Schiff genügend Räumlichkeiten zur Unterbringung gehabt hätte. Dort wären aber TV-Aufnahmen nicht so wirkungsvoll gewesen.
Dass das Schlepperschiff dabei ganz zufällig ein Polizeiboot rammte, wurde von den Kameras gefällig übersehen, trug der Schmuggel-Chefin aber keine Pluspunkte bei den italienischen Behörden ein.
Die Chefin der Schlepperbande behauptete, sie hätte Menschenleben retten müssen. Menschen, die an der Küste warten, um abgeholt zu werden, sind keine Schiffbrüchigen, keine Notleidenden. Die Afrikaner hätten gedroht, in die See zu springen, ließe man sie nicht an Land. Gesetzlich nennt man das Erpressung, Nötigung.
Nun wurde europäischen Staaten abgepresst, diese Illegalen aufzunehmen. Sie zu erhalten, ihnen ein Leben weit über dem Standard Einheimischer zu bieten, noch viel weiter über dem Standard der Heimatländer – dort hätten die Scheinflücht- linge, fast ausschließlich kräftige Männer, nämlich arbeiten müssen.
Vater Rackete sagte über seine kriminelle Tochter: “Natürlich macht es einen stolz. Sie steht für das, was sie für richtig hält und trifft die entsprechenden Entscheidungen. Man hat das Gefühl, man hat in der Erziehung nicht allzu viel falsch gemacht, wenn sich jemand nicht hinterm Baum versteckt und sagt, ich treffe Entscheidungen und trage auch die Konsequenzen”. Man erfährt also, dass es in gewissen Kreisen als guterzogen gilt, wenn das Ergebnis für das steht, was es für richtig hält, und sich keinen Deut um Gesetze schert.
Dasselbe Europa wendet jährlich einen dreistelligen Milliardenbetrag für Illegale und Asylbetrüger auf. im selben Europa darf nicht mehr berichtet werden, dass es täglich – täglich – zu mehr als 50 Gewaltverbrechen kommt, begangen durch illegale Zuwanderer aus Asien und Afrika.

Die Lehre aus dem Vorfall drang noch nicht durch. Würden die Illegalen aus Afrika sofort wieder dorthin retourniert, hätte das Vorbildwirkung. Dazu ist die Europäische Union noch nicht fähig.
Denn Europa hat wichtigeres zu überdenken: Wer den Vorsitz einer völlig überflüssigen EU-Kommission haben soll. Da kann man sich schon politisch korrekt zurücklehnen und über Populisten lästern, die gerade eine Menschen- schmugglerin hoppsgenommen haben.

Reply welcome

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Archives

Categories

%d bloggers like this: