Mittel gegen Hitze

June 26, 2019 by hotminnie

Lesern, mehr noch den Innen, eines österreichischen Boulevardblattes ist Maggie Entenfellner bestens bekannt. Die Aktivistin schäumt regelmäßig über Tierschutz und wirbt für Vermittlung von Tieren.
Entenfellners neuester Schlager lässt Hitzegepeinigte aufatmen. „Regelmäßig sehe ich Dinge, die mir das Blut in den Adern gefrieren lassen“, so schreibt Entenfellner in ihrer Kolumne. Mit diesen gefrierbereiten Dingen meinte Entenfellner diesmal das Zurücklassen von Tieren in überhitzten Fahrzeugen.
Die Aktivistin mag richtig treffen, wenn sie das als Tierquälerei bezeichnet. Es aber gerade zum heißen Sommerbeginn anzupreisen, traf voll daneben.
Soll jetzt jeder Tiere in geschlossenen Fahrzeugen betrachten, um einen Abkühlungsschock zu erleben? Nicht durchdacht ist das mindeste, was man dazu meinen kann.
Immerhin scheint sich Maggie Entenfellner bei anderen „Dingen“ wohl und nicht unterkühlt zu fühlen. Man sah, hörte und las bei ihr, beispielsweise, noch nie ein Wort gegen das betäubungslose Abschlachten von Tieren, wie es zahlreiche Integrationsunfähige so massenhaft produzieren.
Da bleibt eben auch Entenfellners Blut angenehm warm.

Archives

Categories

%d bloggers like this: