Juden unerwünscht

May 31, 2019 by hotminnie

In Deutschland kam es zum nächsten Eklat gegen Juden, und der gleich doppelt. Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, riet Juden davon ab, überall in Deutschland die Kippa zu tragen. Er hätte seine Meinung „geändert“, meint Klein, wegen der „zunehmenden gesellschaftlichen Enthemmung“.
Klein legte gleich noch das größere Gewicht dazu: Übergriffe gegen Juden würden zu 90 Prozent von Rechtsextremen ausgeführt. Das ist allerdings wirklich beachtlich. Denn der überwiegende Großteil der Übergriffe gegen Juden geht auf das Konto von Moslems, der Rest auf das Konto der Antifa und anderer links- extremer Banden. Moslems und Antifa rechtsextrem?

fklein1

Felix Klein ist nicht irgendwer, sondern immerhin ein Beauftragter der Bundes- regierung. Er sprach also in hochoffiziellem Auftrag — und kein einziges Mitglied dieser Bundesregierung widersprach ihm. Dazu kam auch noch, dass Klein diese Aussage in einem Interview mit der „Funke Mediengruppe“ traf, einer mit der SPD verbundenen (und inoffiziell der Partei gehörenden) Medienfirma.
Für die Jüdische Gemeinde in Deutschland war diese Ansage eine klare Kapitulation vor Antisemitismus, so Präsident Reuven Rivlin. Deutschland verbeuge sich damit vor jenen, die den Hass auf Juden neuerlich in der deutschen Bevölkerung verankerten — bezogen auf die mehr als zwei Millionen Moslems, die in den letzten Jahren illegal nach Deutschland strömten und seither eine unduldsame Zweitkultur aufbauen.
Unter allgemeinem Protest ruderte Klein dann wieder zurück: „Ich rufe alle Bürgerinnen und Bürger in Berlin und überall in Deutschland auf, am kommenden Samstag, wenn in Berlin beim „Al-Quds-Tag“ wieder in unerträglicher Weise gegen Israel und gegen Juden gehetzt wird, Kippa zu tragen.“
Klein rief auch noch dazu auf, an der Demonstration in Berlin gegen den „Al-Quds-Tag“ teilzunehmen. Dabei verlor er kein Wort, weshalb diese antijüdische Hetz- veranstaltung überhaupt erlaubt wird. Mit solchen Bocksprüngen disqualifizierte sich der Antisemitismus- (oder Semitismus- ?) Beauftragte der Bundesregierung völlig.

muskip

Die Kehrtwende von Klein wurde denn auch sofort von vielen Moslems zur Verhöhnung des Kippa-Tragens benutzt. Moslems haben es jetzt ja offiziell, dass sie zu den Rechtsextremen gezählt werden.

Archives

Categories

%d bloggers like this: