Proteste gegen ESC

May 5, 2019 by hotminnie

IT-Experten in Israel brachten ein Netzwerk von „Bots“ zum Vorschein (fremdgesteuerte Computer und Server), mit denen gegen den an Israel vergebenen Eurovision Song Contest gehetzt wird, unter dem „Hashtag“ #BoycottEurovision2019.
Heute ist eine normale Medien-Kommunikation kaum mehr möglich; alles wird nur mehr per Hashtags geführt.
“Coordinated manipulation”-Aktionen sind zwar nicht erlaubt, unter den Bedingungen von Twitter. Daran stören sich aber die Benutzer von Bot-Netzen nicht, weil diese nur selten als gesteuerte Aktionen aufgedeckt werden.

bds-esc

Die Twitter-Aktionen gingen von PLO-Gruppen aus, darunter der von der PLO gesteuerten BDS-Bewegung. Es wird angenommen, dass etwa 9,7 Millionen potentielle User erreicht werden können.
Zu den von der Aktion Angegriffenen zählen Madonna, Bilal Hassani (Frankreich), Alessandro Mahmoud (Italien), Michael Rice (UK) und Sarah McTernan (Ireland).
Twitter reagierte aber immerhin sofort – eine Anzahl israelischer Accounts wurde gesperrt, die gegen diese PLO-Kampagne protestiert hatten.

Archives

Categories

%d bloggers like this: