Hamas killt Schwangere

May 5, 2019 by hotminnie

In Gaza wurden die im sechsten Monat schwangere Saleh Abu Arar, 37, und Saba Mahmoud Abu Arar, angeblich ihre 14 Monate alte Nichte, getötet, als eine Hamas-Rakete kurz nach dem Start direkt in Gaza aufschlug.
Selbstverständlich wurde Israel sofort von den üblichen antisemitischen Medien in Europa beschuldigt, Frau und Kind getötet zu haben. Doch Drohnenbilder bestätigten den Einschlag der Hamas-Rakete im eigenen Gebiet.
Mittlerweile geht die Eskalation weiter. Die terroristische Hamas protestiert mit Raketensalven auf zivile Ziele gegen den bevorstehenden Jahrestag der Gründung Israels, und gegen den bevorstehenden Eurovision Song Contest.
Rund 430 Raketen wurden in den letzten Tagen aus dem Gazastreifen nach Israel abgefeuert. In der Nacht auf Sonntag starb der Israeli Moshe Agadi, 58, in Ashkelon, als Raketen in sein Wohnhaus und in eine benachbarte Schule einschlugen. Agadi hinterlässt vier Kinder.
In Gaza und Ramallah tanzten Araber auf den Straßen, als sie von den angerichteten Schäden in Israel erfuhren.
Solange Terrorgruppen weiterhin von der Europäischen Union und der UNO unterstützt werden – Raketen sind nicht billig – wird keine Verbesserung der Lage möglich sein.

Archives

Categories

%d bloggers like this: