Maiereien

Leave a comment

May 2, 2019 by hotminnie

Gnadenlos wird, vor allem in Europa, jedes Jahr der kommunistische Tag der Arbeit gefeiert. Marxismus ist gut, alles andere ist Feind. So kann man die Geschehnisse zusammenfassen.
Einige bunte Splitter können aber meist die Ernsthaftigkeit etwas auflockern.
Die Sozialistische Partei in Österreich (SPÖ) hatte an ihre Spitze eine Quotenfrau gehievt, die sich seither mehr schlecht als recht bemüht, politisches Verständnis zu erlernen. Pamela Rendi-Wagner forderte beim Mai-Aufmarsch ihrer Partei den Rücktritt des Vizekanzlers, dieser sei ein permanenter Einzelfall. Diese Begründung ist wahrscheinlich nur aus dem marxistischen Kollektiv verständlich, denn natürlich ist jeder Mensch ein Einzelfall.
Wie jedes Jahr zog beim Mai-Aufmarsch der Sozialisten auch eine Gruppe der kommunistischen PKK mit. Die laute Kritik daran wurde von einem SPÖ-Sprecher mit dem Hinweis abgetan, die PKK sei nicht mit der SPÖ mitmarschiert, sondern mit linken Gruppen. Da versagte allerdings auch marxistisches Verständnis – ist denn die SPÖ nicht links?
In dasselbe PKK-Loch fiel auch die Wiener Polizei. Man habe nicht einschreiten können, weil die PKK-Gruppe keine verbotenen Symbole mitgeführt hätte. Symbole? Die PKK ist in Europa als terroristische Organisation verboten. Braucht man Symbole, um dieses Verbot durchzusetzen?

Reply welcome

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Archives

Categories

%d bloggers like this: