Erleichterungen für Illegale

April 24, 2019 by hotminnie

Diesmal ist es Neuseeland, das durchdreht, unter der Führung der Marxistin Jacinda Ardern.
Überlebende der Anschläge auf die beiden Vereine der Muslimbruderschaft in Christchurch – und ihre Angehörigen – können eine dauerhafte Aufenthalts- erlaubnis beantragen, verspricht die Regierung.
Das bedeutet, da diese Leute keine Besuchervisas hatten, Asyl schon gar nicht, dass sich zumindest die meisten von ihnen davor illegal in Neuseeland aufgehalten hatten.
Eine Legalisierung des Aufenthalts von Extremisten wird erwartungsgemäß zu schwerwiegenden gesellschaftlichen Folgen führen; Europa kann davon einen ganzen Chor singen. Ein Verbot der Muslimbruderschaft in Neuseeland wäre zielführender gewesen. Damit sind marxistische Regierungen aber überall überfordert.

Archives

Categories

%d bloggers like this: