Backlash für Antisemiten

April 17, 2019 by hotminnie

Michael Palombo hatte in Albuquerque, New Mexico, erst vor zwei Jahren sein V Roast Bistro eröffnet, in guter Lage zwischen dem Walmart Einkausfzentrum und der University of New Mexico, mit rein veganem Angebot. Doch Palombos antijüdische Ausfälle brachten nun sein Geschäft zum Stillstand.

coffeeshop

Auf Facebook hatte Palombo gegen Juden gewettert, darunter auch gegen seinen jüdischen Vermieter. Juden seien “f–king animals that deserve everything that has happen to them and don’t deserve our sorrow for what has happen to them,” schrieb Palombo. “Why is it so often a Jew is behind the suffering of others?
Juden trügen Schuld am Holocaust, am Steigen von Mieten und Preisen und an der Gier in der Wall Street. Zufällig ist Palombo auch Anhänger der antisemitischen (und von George Soros finanzierten) Occupy-Bewegung.
Seine Äußerungen versuchte Michael Palombo dann noch abzuschwächen, indem er schrieb, “I haven’t spoken out against Jews but I’ve spoken out against Israel and their occupation of Palestine.” Im Zuge der Aufregungen tauchten noch weitere antijüdische Einträge Palombos auf.
Der Coffee Shop wurde zuletzt von der Bevölkerung boykottiert. Palombo blieb nichts anderes übrig, als sein Bistro zu schließen.

Archives

Categories

%d bloggers like this: