Demokraten unterstützen Kindesmord

February 25, 2019 by hotminnie

An Europa (noch) weitgehend vorüber gegangen ist eine neue politische Strömung in den USA. Zugunsten vermeintlicher Rechte von Frauen werden Menschenrechte außer Kraft gesetzt, sogar jenes der Menschenrechts-Deklaration aus 1948.
In mehreren Bundesstaaten dürfen Abtreibungen schon weit über die ersten drei Monate der Schwangerschaft hinaus durchgeführt werden, meist ohne Limit überhaupt, darunter Alaska, Colorado, New Hampshire, New Jersey, New Mexico, New York, Oregon, Vermont und Washington D.C.
In New York, wo an die 30 Prozent der Schwangerschaften abgebrochen werden, unterzeichnete Governeur Andrew Cuomo den Reproductive Health Act, der Schwangerschaftsabbruch bis zur Geburt zulässt. Cuomo nannte das einen historischen Sieg und ließ Gebäude in der Stadt New York rosa beleuchten.
Auch in Rhode Island versicherte die Governeurin Gina Raimondo, sie würde ein solches Gesetz sofort abzeichnen, sobald es von der Legislative des Bundes- staates beschlossen werde.

ktran

In Virginia brachte die Senatorin Kathy Tran, eine aus Vietnam Eingeflüchtete, einen neuen Gesetzesantrag ein, der Abtreibungen bis zur Geburt zulässt, ohne zeitliches Limit. Governeur Ralph Northam – obwohl selbst Arzt! – befürwortete den Vorschlag. Er ging sogar noch weiter. Danach gefragt, was geschehen solle, wenn ein abzutreibendes Kind doch noch geboren werde, meinte er, dann wäre trotzdem wie bei einer Abtreibung vorzugehen.
Es fällt schon nicht mehr auf, dass alle diese Politiker, die das Tötungsrecht von Frauen über das Lebensrecht von Menschen stellen – der Demokratischen Partei angehören.
Im U.S. Senat stimmten die demokratischen Abgeordneten heute gegen ein Gesetz, den Born-Alive Abortion Survivors Protection Act. Dieser hätte vorgesehen, dass Ärzte verpflichtet werden, im Zuge einer Abtreibung lebend geborene Kinder medizinisch zu versorgen.
Demokraten sind damit nicht einverstanden, für sie gilt ein abgetriebenes Kind auch dann als abgetrieben, wenn es zufällig so unverschämt ist, dennoch lebend zum Vorschein zu kommen.
Die Demokratische Partei in den USA ist damit im ideologischen Hafen der nationalsozialistischen Euthanasie angekommen. Der gewollten Beseitigung unerwünschten Lebens.

Archives

Categories

%d bloggers like this: