Bunte Täter-Namen

February 9, 2019 by hotminnie

Von mitteleuropäischen Medien wird sonst peinlichst vermieden, Namen, Daten und Bilder von Tätern zu veröffentlichen. Man könnte ja sonst vermuten, diese Täter wären vielleicht keine Europäer, sondern Schutzsuchende.
Die österreichische Kronenzeitung machte eine sehr überraschende Ausnahme. Wahrscheinlich wegen der Besonderheit des Falles.
Ein Mann namens Helmut Mario Abdelrahmen Ben Ahmed, 43, war in Wien im Drogenrausch auf Menschen zugerast und hatte dann noch versucht, Polizisten niederzufahren. Eine Polizeikugel hatte ihn in den Oberschenkel getroffen, “Helmut Mario”, war verblutet.
Ben Ahmed hatte davor schon 52 Delikte auf dem Kerbholz, war im Sinne des Wortes Schwerverbrecher. Er war süchtig, mit HIV infiziert, und schleppte auch noch andere ansteckende Krankheiten mit sich herum. Als Folge müssen sich die beteiligten Polizisten einer schwierigen medizinischen Behandlungen unterziehen. Weil natürlich alles voll Blut gewesen war.
Helmut Mario Abdelrahmen Ben Ahmed sei österreichischer Staatsbürger gewesen? Wieso? 52 Straftaten – weshalb durfte er mit einem Auto fahren? Weshalb hatte man ihn nicht schon lange in sein wirkliches Heimatland entsorgt?
Wird dann bald einmal ein Christian Friedhelm Abu Bakr al-Baghdadi auf Wiens Straßen spazieren?

Archives

Categories

%d bloggers like this: