Kinderschänder freigekauft

1

October 6, 2018 by hotminnie

In der Zeit des MeToo-Terrors findet man immer wieder mal Abwechslung. Wenn sich etwa Politiker für echte Sex-Täter einsetzen.
Das passiert jetzt im Fall des Oberösterreichers Leo Simetzberger. Der hatte per Facebook eine Minderjährige in den USA kennengelernt, Papa Rudolf Simetzberger finanzierte dem sexgeilen Sohn Flug und Unterbringung, um das Mädchen richtig durchzuziehen.

Leo wurde in Florida natürlich verhaftet, dort ist Sex mit Minderjährigen eben eine Straftat. Der offenbar hirnlose Bürgermeister der Heimatgemeinde unterstützte den Kriminellen und sammelte Spenden, um Leo freizukaufen (wir berichteten). Das österreichische Außenministerium und sogenannte Menschenrechtsgruppen in den USA wurden eingeschaltet, um Leo freizubekommen.
Der dumme Täter kann jetzt wenigstens aufatmen. Im Gefängnis wäre er eine leichte Beute für sexgeile harte Burschen geworden.
Nach der Rückkehr seines Sohnes nach Österreich wäre Rudolf Simetzberger gut beraten, dem sexgeilen Sprössling eine stationäre Psychotherapie zu finanzieren, statt einem neuen Sexausflug.

One thought on “Kinderschänder freigekauft

  1. Seb says:

    Bitte informiere dich bevor du etwas schreibst! “Kinderschänder” – Ich bin mir sicher, dass solch diffamierende Post nicht nur höchst unmoralisch, sondern auch rechtswidrig ist. Vor allem wenn man bedenkt dass Name und Bild unzensiert veröffentlicht wurden.

Comments are closed.

Archives

Categories

%d bloggers like this: