Fake News – Idlib

September 10, 2018 by hotminnie

BERICHT

Die UNO und ihre Lakaien heulten dieser Tage auf und warnten vor einer humanitären Katastrophe in der nordsyrischen Stadt Idlib. Dort seien Hundert- tausende in höchster Gefahr, weil sich syrische Truppen anschickten, mit russischer Unterstützung Idlib einzunehmen. Dabei würde es, so die UNO, zu Massakern unter der Zivilbevölkerung kommen.
Fake News, wie sie falscher nicht sein könnten.
Idlib, nahe der türkischen Grenze, war vor Jahren von islamischen Terroristen erobert worden. Viele Tausende der Bewohner (der ehemals überwiegend christlichen Region) waren abgeschlachtet worden. Zivilbevölkerung? Humanitär? Das zählte nicht für die UNO, die dazu schwieg.
In den letzten Jahren hatten islamische Terrorgruppen ihre Zulucht in Idlib gesucht. Sie fühlten sich dort sicher, weil sie von der Türkei mit Waffen und Nachschub unterstützt wurden. Das syrische Regime hatte sie gewähren lassen, weil man sie dort „griffbereit“ beisammen hatte.
Jetzt ist es selbstverständlich. Nachdem die islamischen Terrorgruppen – hauptsächlich Jabhat Fateh al-Sham (früher al-Nusra) und deren Ableger Islamischer Staat – nach ihren Blutorgien weitgehend zerschlagen wurden, will Syrien auch das Terror-Nest Idlib ausräuchern.
Zivilbevökerung? Die gibt es in Idlib nicht mehr. Dort leben nur mehr Leute, die direkt mit den Terrorgruppen in Zusammenhang stehen. Humanitär? Da sollte die UNO gänzlich schweigen. Kein einziges Wort hatten die Heuchler und Lügner der UNO erhoben, als islamische Terroristen viele hunderttausende Menschen im Mittleren Osten abgeschlachtet hatten.
Die europäischen Medien sind bis heute nicht bereit, die Sache beim Namen zu nennen. Immer noch sprechen diese Medien von „Rebellen“ und dergleichen, nirgends findet man den richtigen Begriff Terroristen.
Und hier folgen gleich die nächsten Fake News. Europäische Medien plappern getreulich die Erfindungen eines kleinen dicken Muslimbruders nach, der unter dem Tarnnamen Rami Abdel Rahman von seinem Häuschen in Coventry aus Lügen verbreitet.
Wie gehabt auch mit Idlib: Fassbomben sollten die Syrer dort abgeworfen haben. Das hätten Aktivisten (sprich: Sprecher der terroristischen Weißhelme) verkündet. Niemand konnte bisher jemals eine solche Fassbombe sehen – die auch militärisch absolut ineffizient wäre. Aber wenn es der Terrorist in Coventry sagt…
Nicht zu den Fake News zählt leider, dass der türkische Diktator Erdoğan ankündigte, seine Truppen an der Seite der Terroristen gegen die Syrer einzusetzen.
Hier kann nur gehofft werden, dass die NATO-Staaten wenigstens dann aufwachen und gemeinsam gegen den Massenmörder aus Ankara vorgehen, dessen Soldateska schon in Afrin tausende Bewohner niedermetzelte.

Archives

Categories

%d bloggers like this: