SED im Aufwind

September 8, 2018 by hotminnie

BERICHT

Berlin war eine geteilte Stadt. Eine Mauer trennte den kommunistischen von dem von den Allierten besetzten Westteil. Wer die Mauer überwinden wollte, wurde gnadenlos abgeknallt.
In Ostberlin, wie in der gesamten DDR, herrschte die SED, als direkte Nachfolge- partei der NSdAP, teilweise mit den gleichen Kadern. Sie konnte sich auf die sowjetisch aufgebaute Nationale Volksarmee stützen, diese sich auf die Gruppe Sowjetischer Truppen in Deutschland.

Berlin heute? Gerade wird überlegt, wieder ein Stadtviertel durch eine Mauer abzugrenzen. Angeblich als russisches Kunstprojekt, jedenfalls aber als Verherrlichung einer unmenschlichen Ideologie.
Nicht genug damit. Die SED – heute als Partei Die Linke – ist als klassische Kaderpartei die aufstrebende Kraft in Berlin. Dort regiert sie schon mit und versucht, ihre braunrote Ideologie wieder mit harter Hand durchzusetzen. Heute braucht die SED/Linke keine Unterstützung durch sowjetische Trupen mehr. Deutschland und besonders Berlin ist so gut wie verteidigungsunfähig.
Mit ihren Verbündeten feierte Die Linke im Festsaal Kreuzberg die zur nächsten Wahl angesagte Machtübernahme.
Aus der Bundespartei war unter anderem Gesine Lötsch anwesend, aus Brandenburg kam Linken-Finanzminister Christian Görke. Neben den Linken-Senatoren Klaus Lederer, Katrin Lompscher und Elke Breitenbach kamen auch ihre Grünen-Kollegen Regine Günther und Dirk Behrendt. Von der SPD schaute Innensenator Andreas Geisel, Fraktionschef Raed Saleh und die Abgeordnete Clara West vorbei. Ebenso unter den Gästen: Senatsbaudirektorin Regula Lüscher, Dieter Puhl, Chef der Bahnhofsmission und Michael Geißler von der Berliner Energieagentur. Ein breites Feld hartgesottener SED-Fans.
Die Feier dauerte bis in die späten Abendstunden, mit genug leckerem Essen: Neben pulled Pork und Couscous gab es Humus, Tofu, Bier und Sekt.
Wie die Ideologie einer Partei mit marxistisch/nationalsozialistischem Hintergrund mit dem Grundgesetz vereinbar ist, fragt keiner mehr. Jedenfalls seit die ehemalige SED-Funktionärin Angela Merkel 2015 das Grundgesetz außer Kraft gesetzt hatte.

Archives

Categories

%d bloggers like this: