Die Lügen der Terror-Medien

August 19, 2018 by hotminnie

BERICHT

Besonders europäische Medien sind täglich sehr schnell, die Fake News der „Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ (SOHR) nachzuplappern. Osama Suleiman, unter seinem „Presse-Namen“ Rami Abdel Rahman, weiß immer sofort nach einem Angriff auf seine islamischen Terror-Brüder, wie viele Frauen und Kinder getötet worden sein sollen.
Jedem vernünftigen Betrachter – Journalisten von Partei-Medien gehören nicht dazu – würde es völlig unmöglich erscheinen, zeitgleich mit (behaupteten) Angriffen sofort sagen zu können, wer da aller ums Leben gekommen sein soll.
Suleiman/Abdel Rahman wurde nun regelrecht vorgeführt.
In Italien stürzte eine Autobahnbrücke ein. Erst vier Tage später konnten die Rettungsmannschaften mit einiger Wahrscheinlichkeit sagen, wie viele und wer unter den Trümmern umgekommen waren; Vermisste gibt es trotzdem noch.
Und bei Luftangriffen, die mindestens ebensolche Trümmerhaufen hinterlassen, will ein Muslimbruder im weit entfernten britischen Coventry sofort danach zahlen- mäßig genau die Zahl und Art der Opfer wissen? Will sofort wissen, dass die Opfer, jedenfalls immer fast alle, Zivilisten gewesen seien? Will ganz genau wissen, wie viele Frauen und Kinder es gewesen seien?
Sind die Italiener so dumm, dass sie das nicht schaffen? Keineswegs. Ganz im Gegenteil sind diese Ergebnisse ein durchschlagender Beweis dafür, dass die Berichte aus Coventry erlogen und erfunden sind.
An den europäischen Medien, die so freundlich Werbung für Terroristen verbreiten, wird aber auch dieser Beweis ungehört vorüberziehen.

Archives

Categories

%d bloggers like this: