Wozu noch Gericht ?

August 11, 2018 by hotminnie

BERICHT

In Dresden war eine Bande angeblich jugendlicher Syrer in ein Waffengeschäft eingebrochen und hatten eine große Menge gefährlicher Gegenstände mitgehen lassen. Darunter auch täuschend echte Anscheinswaffen, die nicht gleich auf den ersten Blick als unecht erkannt werden können. Ein großer Teil dieser Waffen wurde untergetaucht, oder „unter Brüdern“ weiterverkauft.
Die Täter, Adel Al-A., Omar Y., Mustafa S. und Khaled A., sind sämtlich schon mehrfach vorbestraft. Weil man aber erstens nicht weiß, ob sie wirklich aus Syrien stammen, und es zweitens dort gefährlich sei (für Straftäter auf jeden Fall), dürfen sie sich trotzdem frei in Europa austoben.
Von der Verteidigung wurde vor Gericht eingewendet, es handele sich doch bloß um schwer traumatisierte Schutzsuchende. Die doch nur durch die Umstände… und so weiter.
Jugendrichter Markus Vogel hatte Einsehen und verhängte geringe Strafen gegen die armen Täter. Die Strafen wurden fürsorglich gleich zur Bewährung ausgesetzt. Traumatisierte einsperren, gar noch Moslems, das käme im herrschenden politischen Klima nicht gut an, noch weniger bei Aiman Mazyek und seinen Muslimbrüdern.
Die Täter verabschiedeten sich lachend vom Gericht. Bis eben zum nächsten Mal.

Archives

Categories

%d bloggers like this: