Gemurmel um Reichsbürger

July 24, 2018 by hotminnie

BERICHT

Reichsbürger sind jene, die den aktuellen deutschen Staat nicht anerkennen, sondern auf einem Fortbestehen des Deutschen Reichs beharren.
Nach weit verbreiteter Meinung seien das lauter gewaltbereite, rechtsextreme, terroristische Elemente. Die deutsche Politik ist sehr bemüht, dieses Bild vor sich herzutragen. Damit kann man am leichtesten vom bedrohlich zunehmenden linken Antifa-Terror ablenken.
Die deutschen Verfassungsschützer ließen nun mit Zahlen aufhorchen. 2017 hätte es rund 16.500 Personen gegeben, die der Szene der Reichsbürger zugerechnet würden. Von diesen seien 900 Rechtsextremisten.
Dieser Felsbrocken, der da so unerwartet in das Gesicht der deutschen Politik geschleudert wurde, schien anscheinend alle in Schockstarre zu versetzen.
Nur 900 von 16.500 Reichsbürgern seien rechtsextrem? Nur etwa 5 Prozent?
Und die anderen 15.600? Die können dann, nach der üblichen Schubladisierung, nur Linksextremisten sein.
Das wäre auch nicht unlogisch, denn die Antifa-Extremisten lehnen den deutschen Staat sowieso ab. Für sie zählt nur die DDR und dahinter die Sowjetunion.
Merkel, Maas & Genossen werden sicherlich lange brauchen, um mit diesen Zahlen umgehen zu lernen. Man möchte jetzt wohl nicht in der Haut der Verfassungs- schützer stecken, die ohne Frage wegen dieser dem politischen Trend widersprechenden Angaben massivstem Druck ausgesetzt sind.

Archives

Categories

%d bloggers like this: