EU-Diktator für Umvolkung

Leave a comment

June 1, 2018 by hotminnie

BERICHT

Der – von niemandem gewählte – Präsident der EU-Kommission, Jean-Claude Juncker, will die Umvolkungspläne der Europäischen Union weiter vorantreiben. Nachdem erst vor kurzem beschlossen worden war, die EU-Staaten sollten weitere 50.000 Moslems aus Asien und Afrika aufnehmen, folgte der nächste Hammer.
Schon jetzt halten sich mehrere Millionen Asiaten und Afrikaner in Europa auf, die – mit wenigen Ausnahmen – illegal eingereist waren und – mit wenigen Ausnahmen – vom jeweiligen Staat erhalten werden müssen. Die dafür von den Staaten aufgewendeten Beträge gehen mittlerweile in den dreistelligen Milliardenbereich und bedeuten eine schwere Belastung der Staatshaushalte.
Um die Last zu erleichtern, will Juncker aus EU-Geldern für jeden dieser Illegalen 2800 Euro an den Staat des Aufenthalts zahlen. Davon sollen jene abgezogen werden, die ausgereist sind (oder wurden).
Die Aktion richtet sich hauptsächlich gegen die östlichen EU-Mitglieder, die sich beharrlich weigern, Moslems aus Asien und Afrika aufzunehmen, und dafür von der EU bestraft werden sollen.
Juncker sagt freilich nicht, dass diese Belohnung aus den Beiträgen der EU- Staaten kommt, die (auch) für diesen Zweck erneut angehoben werden sollen.
Die Abwicklung der Zahlungen, wenn sie tatsächlich kommen, wird spannend werden. Keiner weiß nämlich bis jetzt, wie viele Illegale (politisch korrekt Flüchtlingen genannt) sich tatsächlich in der Euopäischen Union aufhalten.
Das beginnt schon damit, dass die EU (FRONTEX) selbst ungezählte Zigtausende einschleppt.
Mehrfach-Registrierungen sind weit verbreitet; man erinnere sich an Anis Amri, der in mehreren Ländern unter 14 verschiedenen Identitäten aufgetreten war. Dazu kommt, dass etwa Italien und Griechenland gar nicht in der Lage sind, die eingeschleppten Illegalen zu registrieren, diese dann munter von Land zu Land reisen können, um sich jeweils unter einem anderen Namen zu melden – und zu kassieren.
Eine Überprüfung der Personen wäre deshalb nur möglich, würden nur alle registriert, die mit eigenen Ausweisen einreisen. Das allerdings sind nur wenige Prozent, weil Staaten, allen voran Deutschland, nicht prüfen, wer da kam.
Nicht weniger schwierig wird das Dilemma sein: Wie geht man mit Straftätern unter diesen Illegalen um? Täglich kommt es in Europa durch diese Personen- gruppe zu Morden, Vergewaltigungen und anderen Straftaten. Straff organisierte Banden von Afghanen, Nigerianern, Tschetschenen, Albanern kontrollieren flächendeckend den Drogenhandel. Für das alles soll die EU zahlen?
Man wird sehen, wie lange die EU-Staaten noch diese Gängelung durch eine selbstherrliche und autoritäre Clique der EU-Mafia hinnehmen.

Reply welcome

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s

Archives

Categories

%d bloggers like this: