Fake News – Giftgas

Leave a comment

April 10, 2018 by hotminnie

BERICHT

Am letzten Samstag soll ein syrischer Hubschrauber über die noch von Terroristen besetzte Stadt Duma, nahe Damaskus, geflogen sein und ein Fass mit Giftgas abgeworfen haben.
Nach ersten Meldungen hätte es dabei 1500 Tote gegeben, nach späteren Meldungen 500, zuletzt seien es noch 49 gewesen.
Diese Meldungen kamen einerseits von den Weißhelmen, der Logistik-Truppe der Muslimbruderschaft, zu der auch die Terroristengruppe gehört, die Duma besetzt hält. Andererseits – natürlich – vom Schreibtisch des Muslimbruders Osama Ali Suleiman, der seine Gräuelmärchen als “Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ im englischen Coventry verfasst und um gute Honorare verkauft.
Glaubwürdigkeit ist nicht gefragt. Die internationalen Medien übernehmen alles, was ihnen die Muslimbruderschaft frei Haus serviert. Auch die WHO ging ohne Nachprüfung von 500 Opfern aus. Alles unter dem Aufhänger:

We, the Muslim Brotherhood in Syria, condemn the world’s silence on the massacres of civilians. We stress that these criminal practices by the Assad regime, and this terror he spreads everywhere, will not stop unless the traitorous regime is ousted completely. The Revolution is determined to achieve this by all legitimate means.

Tatsache ist, es gibt nicht den geringsten Beweis für einen Giftgasangriff. Sollte Giftgas verwendet worden sein, könnte es sich auch um einen Unfall handeln, da islamische Terroristen im Mittleren Osten große Giftgas-Bestände erbeutet oder erworben hatten.
Tatsache ist außerdem, dass noch niemand eine dieser berüchtigten Fassbomben gesehen hat. Das verzweigte Propagandanetz der Muslimbruderschaft verwendet sehr umfangreiches Bildmaterial. Deshalb ist es unwahrscheinlich, dass es noch keine Bilder von solchen Angriffen und Fassbomben gäbe – wären sie wirklich eingesetzt worden.
Der Abwurf von gasgefüllten Fässern aus Hubschraubern wäre militärisch unsinnig und geschieht nicht einmal im Film.
Die angeblich verkrümmten Opfer, mit verzerrten Gesichtern und von gelbem Schaum bedeckt, wurden bisher noch nie von unabhängigen Untersuchern (so es die gibt) aufgefunden. Bilder von Kindern, denen man eine Maske vors Gesicht hält, sind nicht gerade ein Beweis für einen Giftgasangriff.
Mangels Beweisen bleibt daher nur die übliche Vermutung: Mit dem Vorwurf von Gasangriffen soll die Öffentlichkeit gegen das Assad-Regime aufgebracht werden. Das wiederum liegt im ausschließlichen Interesse der Muslimbruderschaft – die in Syrien schon seit über 50 Jahren Krieg führt.

Reply welcome

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s

Archives

Categories

%d bloggers like this: