Erfolg gegen Schleuser-Mafia

March 23, 2018 by hotminnie

BERICHT

39 Verdächtige wurden in einer europaweit konzertierten Aktion festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, mindestens 1500 Albaner illegal nach Großbritannien geschleust zu haben, mit Optionen nach Kanada und die USA. Unter den Festgenommenen befanden sich auch vier albanische Polizisten. Weitere 12 Verdächtige konnten noch nicht dingfest gemacht werden.
Die Schleuser-Bande verlangte von den Illegalen mindestens 7.000 Pfund, um Großbritannien zu erreichen, und zwischen 17.000 und 20.000 Pfund, um nach Kanada und in die USA zu gelangen.

Die Geschleusten sind durchwegs Mitglieder krimineller Banden, zu deren Geschäftsbereichen Drogen, Menschenhandel und organisierte Prostitution zählen – die daher keine Möglichkeit hätten, legal in die Zielländer einzureisen. Die Kosten der Schleusungen wurden von den Banden aus der “Portokasse” bezahlt.
Im Zuge der Aufgriffe wurden zahlreiche Waffen, Munition, hohe Bargeld-Beträge, gefälschte Pässe sowie Siegel und Farb-Laserdrucker sichergestellt, mit denen gefälschte Dokumente hergestellt wurden.
Albaner zählen mittlerweile zu den am stärksten vertretenen nationalen Gruppen von organisierten Banden in England und Wales. Gegenüber Iren und Polen profitieren Albaner einerseits vom ausgedehnten kriminellen Untergrund in den islamischen Gebieten, andererseits von der politischen Zurückhaltung der britischen Politik gegenüber moslemischen Ausländern.

Archives

Categories

%d bloggers like this: