Fake News: Gülle

February 18, 2018 by hotminnie

BERICHT

Der Ausdruck Gülle soll angeblich aus dem Alemannischen stammen. Solche Herkunfts-Vermutungen sind meistens sehr oberflächlich und oft ideologisch motiviert.
Im allgemeinen Sprachgebrauch wird Gülle nur nördlich des germanischen Polarkreises verwendet; südlich davon heißt es Jauche. Das verstehen aber teutonisch-nationalistisch geprägte Medien nur selten – haben doch ihre Mitarbeiter oft wenig mehr als Grundschul-Bildung aufzuweisen.
In einem Ort in Oberösterreich (also südlich des germanischen Polarkreises) habe eine Gülleflut auf einem Bauernhof Stall, Melkkammer und Felder überflutet. Es bestand akute Gefahr der Verunreinigung angrenzender Bäche.
Hätten die Medien den Ausdruck Jauche benutzt, wäre der sogar von der Bevölkerung verstanden worden. So blieb das güllische Mysterium im Raum stehen, oder auf der Wiese liegen.
Unbekannte Täter hätten den Schieber der Güllegrube geöffnet. Der Hintergrund des Sabotageaktes sei ein Rätsel. So meldete die Polizei.
Alles, was politisch korrekt ist, darf nicht genannt werden. Das ist heute die oberste Maxime von Polizeiberichten. Rätsel? Unbekannt? Lächerlich.
Man hätte sonst nämlich sagen müssen, gewaltbereite sogenannte Tierschützer hatten neuerlich zugeschlagen. Das aber wäre eben nicht politisch korrekt.
Was sollen solche Meldungen? Da wäre es schon besser, gleich gar nicht zu berichten.

Archives

Categories

%d bloggers like this: