Frauen in Malmö

December 30, 2017 by hotminnie

BERICHT

Innerhalb kurzer Zeit kam es in der schwedischen Stadt Malmö zur vierten Vergewaltigung einer jungen Frau, durch eine Bande junger Moslems. Das Opfer war physisch nicht schwer verletzt, erlitt aber eine schwere Traumatisierung.
Bewohner Malmös, mit seinen ausgedehnten No-Go-Areas, in denen gewalttätige Banden moslemischer Ausländer herrschen und in denen die Polizei so gut wie machtlos ist, versuchten, durch nächtliche Streifen die Straßen der Stadt sicherer zu machen, bisher mit wenig Erfolg.
Die Polizei ermittelt zwar, doch ist es kaum möglich, mit DNA- und anderen Spuren zu ermitteln, weil kaum Anhaltspunkte bestehen. Um etwas abzuwiegeln, verlautbarte die Polizei jedoch schon, es seien keine unmittelbaren Zusammen- hänge zwischen den Bandenangriffen auf Frauen erkennbar. Braucht man Zusammenhänge?
Frauen war empfohlen worden, nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr auszugehen. Dafür war die Polizei heftig kritisiert worden, und musste diese Empfehlung als „unglücklich“ bezeichnen.
Den Kritisierern fiel aber auch keine bessere Empfehlung an Frauen ein, ihnen ging es nur um Kritik an der Polizei.

Archives

Categories

%d bloggers like this: