Gesundheitliche Gefahren durch Illegale

December 27, 2017 by hotminnie

BERICHT

Der berühmte Wendelstein in Südbayern blickte auf eine neue Tragödie herab. Im Ortsteil Osterhofen von Bayrischzell waren 13 angebliche Flüchtlinge in einer Unterkunft untergebracht. Darunter ein angeblich aus Eritrea stammender, 34-jähriger Ausländer.
Dieser starb heute früh (nach ersten Meldungen) an TBC im Endstadium. Angeblich hätte er sich in ärztlicher Behandlung befunden. Dann aber ist es unvorstellbar, weshalb man ihn in einer Massenunterkunft beließ.
Bei den anderen Scheinflüchtlingen in der Unterkunft hatte es trotz höchster Ansteckungsgefahr keine ärztliche Kontrolle gegeben. Man wolle die Traumatisierten nicht zusätzlichen Kontrollen aussetzen, hieß es beschwichtigend.
Die unkontrollierten Scheinflüchtlinge, auch der nun Verstorbene, hatten ungehindert Zugang zur Bevölkerung, konnten jederzeit jedermann anstecken. Im Landkreis Miesbach sind 797 dieser illegalen Ausländer untergebracht. Sie konnten jede Menge von Krankheiten mitbringen. Trotzdem wachten bisher weder der Landkreis Miesbach, noch die Regierung von Oberbayern auf.

Archives

Categories

%d bloggers like this: