Krone im Unterwerfungsmodus

December 22, 2017 by hotminnie

BERICHT

In vielen Medien finden sich lustige Einträge. Zu den allerlustigsten zählen jene, in denen sich Medien für Berichte entschuldigen, die (zumindest im großen und ganzen) richtig gewesen waren.
Braune Nasen sind deshalb bei Redakteuren keine Seltenheit.
Das österreichische Kleinformat Kronenzeitung hatte am 3. Oktober berichtet, eine Vanessa Schwärzler stehe in dringendem Verdacht, eine „Dirty Campaigning“- Domain gegen den Chef der Volkspartei Sebastian Kurz betrieben zu haben, und zwar mittels der Domain wirfuersebastiankurz.
Schwärzler war Aktivistin der linksextremen Studentengruppe VSStÖ gewesen und hatte für die Wiener Stadträtin Sonja Wehsely gearbeitet, die dem Linksaußen-Flügel der Sozialistischen Partei zugehört.
Den Vorwurf hatte Schwärzler „mit Vehemenz“ bestritten, obwohl andere ihre direkte Beteiligung bestätigten.
Angeblich habe sich die Kronenzeitung von der Unrichtigkeit überzeugen können. Wie immer bei solchen Peinlichkeiten fehlt jeder Hinweis, wie diese Überzeugung gelungen sein könnte.

Die besagte Domain, wirfuersebastiankurz.at, ist noch immer auf Vanessa Schwärzler eingetragen (Abruf von heute). Eine Entschuldigung von Schwärzler, für die groben Verunglimpfungen eines politischen Kontrahenten, fehlt ebenfalls noch immer.
Im Ergebnis ein weiterer Gesichtsverlust für die angeblich unabhängige Kronenzeitung.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: