Der Friede ist tot

December 21, 2017 by hotminnie

BERICHT

Nach der offenen Kriegserklärung der Türkei gegen Israel war der nächste Schritt abzusehen. Ein großer Teil der UNO-Mitglieder stimmte für eine Resolution der terroristischen PLO, und gegen das jüdische Israel. Adolf Hitler wäre in seinem unbekannten Grab vor Lachen fast erstickt.
Es geht um Öl und Geschäfte, nicht um Moral und Recht, also weg mit den lästigen Juden. So dachten sich viele Länder, als sie dem überaus intensiven Lobbying der OIC nachgaben.
Diese nun beschlossene UNO-Resolution versetzt jedem vielleicht noch möglichen Frieden im Nahen Osten endgültig den Todesstoß. Die arabische Seite sieht sich bestärkt, ihre ständigen Ankündigungen einer Vernichtung Israels umzusetzen. Israels hat keine Alternative, als sich dagegen zu wehren.
War es das wert?

Am meisten blamierte sich Europa. Von den 28 Staaten der Europäischen Union stimmten 22 für den arabischen Terror. Ein ernüchterndes Ergebnis, das den latenten Hass auf Juden nicht besser zur Schau hätte stellen können.
Vom antisemitischen Sozialisten Macron war nichts anderes zu erwarten. Angela Merkel ließ diesmal alle Vorsicht fahren und beugte sich vor den islamischen Extremisten, die sie zu Millionen ins Land geholt hatte. Unerwarteterweise schloss sich auch Großbritannien der Resolution an, offenbar um sich wegen des EU-Austritts nicht weiter mit der EU anzulegen. Österreich folgte Kreiskys Spuren, Neo-Bundeskanzler Kurz und seine Neo-Außenministerin Kneissl sind ihrer traditionellen Islamisten-Freundlichkeit verhaftet.
Die Juden sind nicht mehr jene, die sich oft widerstandslos in Gaskammern treiben ließen. Sie werden sich wehren, und sicherlich nicht nur im Nahen Osten selbst.
Die UNO wollte Krieg – sie bekommt ihn.

Archives

Categories

%d bloggers like this: