Obama unterstützte Drogenhandel

December 18, 2017 by hotminnie

BERICHT

Ex-Präsident Barack Hussein Obama hatte als eine seiner größten Errungen- schaften die Vereinbarung mit dem Iran herausgestellt, über die nukleare Seite dieser islamischen Diktatur. Erst später wurde offenbar, was Obama damit eingehandelt hatte. Der Iran konnte seither seine Kernwaffen-Produktion so gut wie ungehindert ausbauen – und konnte neue Handelsbeziehungen vor allem mit Europa aufnehmen, um seine militärische Aufrüstung voranzutreiben.

Jetzt wurde die dunkle Seite des Iran-Abkommens aufgedeckt; jene Seite, die Präsident Donald Trump veranlasste, das Abkommen nicht zu verlängern. Das US-Magazin Politico deckte Einzelheiten auf.
Es hatte einen Deal gegeben, der vom Iran gesteuerten Terror-Organisation Hezbollah umfangreichen Drogenhandel zu ermöglichen.
Angewiesen von Obama, hatte das US-Justizministerium strafrechtliche Schritte gegen die Hezbollah-Drogenhändler verhindert. Man erinnert sich – dieselbe Justizministerin hatte bei einem vertraulichen Treffen mit Bill Clinton vereinbart, dass Hillary Clinton wegen ihrer kriminellen Machenschaften nicht angeklagt würde.
Der Ermittler David Asher war wegen dieser Eingriffe zugunsten der Hezbollah verärgert gewesen: “This was a policy decision, it was a systematic decision. They serially ripped apart this entire effort that was very well supported and resourced, and it was done from the top down.”
Mehrere bekannte Hezbollah-Terroristen, darunter Abdallah Safieddine, entgingen dadurch einer Verfolgung. Hezbollah und der Iran konnten auf diese Weise hohe Gewinne erzielen, durch den Handel mit Drogen, Waffen, Diamanten, kriegs- wichtigen Handelsgütern und Sklaven. Ein gesuchter Finanzexperte der Hezbollah, Kassim Tajideen, wurde in Marokko erwischt und in die USA gebracht. Dort verzögerte man sein Verfahren, in der Hoffnung auf einen Wahlsieg von Hillary Clinton, die in diese Vertuschungen eingebunden war.
Viele Mitarbeiter der Drug Enforcement Agency (DEA) sind noch immer verbittert über diese Behinderung ihrer Arbeit und die Unterstützung des islamischen Terrors, durch die Obama-Administration.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: