Der Glomex-Datenbetrug

December 15, 2017 by hotminnie

BERICHT

Seit einiger Zeit glänzen Medien mit einem neuen Angebot. Zwischendurch oder teilweise mitten in den Texten werden Videos eingeschoben, bereitgestellt von Glomex.
Die Glomex-Plattform wird vom Pro7-Konzern angeboten, die Beschreibung des Angebotes sollte hellhörig machen:

Die technische Infrastruktur stellt glomex über eine cloud-basierte Transaktionsplattform zur Verfügung. In diesem „Media Exchange Service“, der auf der dmexco mit einer Beta-Version gelauncht wird, stellen Video-Anbieter verifizierte und markensichere Bewegtbild-Inhalte bereit, die Publisher auf ihren Webseiten oder Apps einbinden können. Der Abruf und die Verbreitung der Videos erfolgt über die Video-Delivery-Infrastruktur von glomex. Als technischer Dienstleister bietet die neue Firma mit Sitz in Unterföhring die komplette Prozesskette für die Verbreitung von Video-Inhalten an: von der Annahme, Speicherung, Umschlüsselung und Auslieferung der Videodaten bis hin zur Monetarisierung und Analyse. Die Vorteile für alle Beteiligten liegen in der signifikanten Steigerung der Reichweite und damit in der Erschließung neuer Umsätze bei gleichzeitiger Reduktion der Betriebskosten. Zugleich profitieren die Teilnehmer von technischen Innovationen, die ihnen auf einfachem Weg zugänglich gemacht werden.

Es geht also, das ist nicht misszuverstehen, hauptsächlich um Monetarisierung und Erschließung neuer Umsätze. Wie das funktioniert, ist nicht schwer herauszufinden.
Beim Öffnen der Glomex-Angebote wird den Konsumenten eine Anzahl von Trackern, Spyware und Cookies ähnlicher Funktion aufgespielt. Ganz unverdächtig, scheinbar ganz harmlos.
Diese Tracker und Spyware melden etliche Details über den jeweiligen Benutzer zurück – wo er sich aufhält, welche Seiten aufgerufen werden, was er online kauft, und ähnliche weitere Informationen. Mit diesen Daten wird dann eine umfassende Analyse durchgeführt, zur automatisierten Auswertung, wie man den Konsumenten zielgerichtet durch weitere Angebote aussaugen kann. Auf Deutsch: Wie man durch ihn neue Umsätze erschließen kann.
Die Glomex-Videos sind selbst umfangreich mit offener und verdeckter Werbung durchsetzt. Bei eingeschalteten AdBlockern reagiert Glomex daher auch sofort sehr unwirsch.

Mitdenkende Konsumenten würden sich durch solche Aufforderungen natürlich nicht einschüchtern lassen. Die Masse der Facebook-Bewohner würde aber willig gehorchen (sonst wären sie nicht bei Facebook). Damit wird dann schonungslos monetarisiert.
Deshalb: Finger weg von Glomex!

Archives

Categories

%d bloggers like this: