Devisen für Diktatoren

September 27, 2017 by hotminnie

BERICHT

Die Insel Cuba ist seit langem eine kommunistische Diktatur. Die Bevölkerung wird massiv unterdrückt, hat kaum genug zu leben. Ungezählte Tausende sitzen aus „politischen“ Gründen in den Gefängnissen. Cuba lebt so schlecht und recht von Korruption, Importen, und den zweifelhaften Vergünstigungen, die Ex-Präsident Obama gewährt hatte. Eine Besserung ist nicht in Sicht; jedenfalls nicht, solange sich der Alt-Kommunist Raoul Castro im Sattel halten kann.
Cuba als Ferienziel?
Bei der proletarischen europäischen Schickeria ist ein Urlaub in Cuba begehrt. Ein wenig verrucht, ein wenig in die cubanische Halbwelt geguckt, die Strände und Touristen-Attraktionen genossen, die der Bevölkerung verschlossen sind. Die Revolution braucht Devisen, darum wird Cuba beworben.

Mario und Melanie, erkennbar aus der Facebook-Generation, wollten auf Cuba urlauben, im beliebten Ferienort Varadero. Sie kamen an. Aber ihr Gepäck nicht. Die frisch-fröhlichen Urlauber mussten sich im Ferienparadies mit allem Nötigen eindecken.
Ganz klar, das kann überall passieren. Aber Marion und Melanie verschwendeten keinen Gedanken daran, mit ihrem Urlaub eine kommunistische Diktatur zu unterstützen.

Archives

Categories

%d bloggers like this: