Politischer Kindesmissbrauch

September 21, 2017 by hotminnie

BERICHT

Vor einer Wahl greifen ängstliche Politiker oft zu Mitteln, die sie bei nüchterner Überlegung (die Politikern fremd ist) unterlassen hätten.
Auch im Wahlkampf in Österreich brechen die Dämme des Anstandes. Schonungslos werden Kinder für Parteiparolen missbraucht.
Nachdem die homosexuelle Ulrike Lunacek, Spitzenkandidatin der Grünen, die Kinderkarte ausspielte, tat es ihr jetzt auch der Spitzenkandidat der Sozialisten nach. Christian Kern hüpft auf Plakaten mit Kindern herum, tätschelt sie, spielt mit ihnen herum.
Angeblich käme das in sozialen Netzwerken gut an, heißt es aus der Partei. Dort vielleicht, in sozialen Netzwerken sitzen bekanntlich User, deren wichtigste Eigenschaft die Hirnlosigkeit ist.
Normale Menschen fragen sich hingegen — merken diese Politiker wirklich nicht, was sie Kindern damit antun? Glauben sie, mehr Stimmen erringen zu können, wenn sie sich als Pädophile darstellen?
Die Eltern, die ihre Kinder für solche Zwecke hergeben, sind wahrscheinlich die gleichen, die Bilder ihrer Kinder in den Medien vermarkten. Anstand und soziales Verhalten scheint nicht mehr gefragt.
Andere nennen das schlicht und einfach Missbrauch von Kindern.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: