Syrische Fabulierungen

September 17, 2017 by hotminnie

BERICHT

Zwei angeblich aus Syrien stammende Kinder hatten behauptet, im Berliner Neu-Hohenschönhausen von einem Unbekannten “fremdenfeindlich” attackiert und bedroht worden zu sein.
Angezeigt hätte das der Vater der beiden, der nicht dabei war.
Eines der Kinder hätte Hautabschürfungen an Kopf und Rumpf, sein Bruder am Kopf erlitten. Es war aber nicht nachweisbar, woher diese Verletzungen kamen, und ob die Kinder nicht, wie von Passanten behauptet, selbst in eine Rauferei verwickelt waren.
Wenn es um zarte ausländische Schutzsuchende geht, übernimmt sofort der Staatsschutz die Ermittlungen. Täter können immer nur Einheimische sein, Opfer immer nur die schwachen und friedlichen Schutzsuchenden. Interessant wird werden, ob der Staatsschutz herausfinden darf, ob der Vorfall nicht vielleicht nur erfunden war.
Im Berliner Stadtteil Lichtenberg wurden tausende illegale Ausländer unter- gebracht, 450 von ihnen auch an der Wartenberger Straße in Neu-Hohenschön- hausen. Die ansässige Bevölkerung ist alles andere als erfreut, mit einer Flut friedlicher Ausländer konfrontiert zu werden.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: