LKW-Fahrer ermordet

Leave a comment

June 21, 2017 by hotminnie

BERICHT

Das “Jungle” genannte Drogencamp nahe Calais, besiedelt hauptsächlich von afrikanischen Illegalen, war nach heftigen Straßenkämpfen von der Polizei geräumt und geschlossen worden. Die Illegalen hatten sich zwar danach etwas dezentralisiert, versuchen aber weiter, über Calais nach Großbritannien einzudringen.
Fernfahrer werden oft mit brutalsten Mitteln angegriffen, um die Mitnahme von Illegalen zu erzwingen.
Am Dienstag kam es zu einem neuerlichen Vorfall. Ein Fernfahrer fuhr bei Dunkel- heit auf Baumstämme auf, die über die Fahrbahn gelegt worden waren. Der Lastwagen ging in Flammen auf, der Fahrer verbrannte.
Ein Terroranschlag? Sicherlich. Aber europäischen Medien keinen Bericht wert, der Tod Weißer wird nur mehr “billigend in Kauf” genommen.
Nahe dem dem Tatort wurden neun Illegale aus Eritrea aufgegriffen, die versucht hatten, sich in einem der notgedrungen haltenden anderen Fahrzeuge zu verstecken.
Passend dazu die Meinung eines Polit-Kommissars der Europäischen Union: Man dürfe doch die Mittelmeer-Route nicht schließen, die armen AfroAfrikaner wären ja in Libyen nicht sicher. Und die Europäer? Deren Schicksal ist der EU-Kommission schon lange egal.

Advertisements

Reply welcome

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Recent Posts

Archives

Categories

%d bloggers like this: