Botschaft nach Jerusalem

June 15, 2017 by hotminnie

BERICHT

Der Führer der Demokraten im US-Senat, Chuck Schumer, und der republikanische Abgeordnete Ted Cruz forderten US-Präsident Donald Trump auf, endlich seine Ankündigung zu verwirklichen, die US-Botschaft in Israel in die Hauptstadt Jerusalem zu verlegen.
1967 hatten jordanische Truppen versucht, Jerusalem zu erobern und judenfrei zu machen. Die israelische Armee hatte das verhindert und Jerusalem wieder vereinigt. 50 Jahre danach sei es deshalb an der Zeit, meinten die Senatoren, auch in Israel die Botschaft nicht länger in einer anderen Stadt als der Hauptstadt “zwischenzulagern”.
Der US-Senat hatte am 6. Juni eine einstimmige Resolution verabschiedet, mit der der Jahrestag der Wiedervereinigung Jerusalems gewürdigt wurde. Jerusalem should remain the undivided capital of Israel, heißt es dort. Damit wurde der Jerusalem Embassy Act bekräftigt, der den Umzug der US-Botschaft für 1995 vorgesehen hatte.
Das Weiße Haus meinte dazu, es müsse erst noch überlegen, um die Chancen auf einen Vertrag zwischen Israel und den Palästinensern zu maximieren.
Angesichts der zahlreichen Terroranschläge in Israel, angestachelt von der PLO und der Hamas, beides terroristische Organisationen, sehen die Senatoren allerdings darin keinen Grund, den Umzug weiter hinauszuzögern.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: