Neonazis verurteilt

May 16, 2017 by hotminnie

BERICHT

Pforzheim — Richter Ingo Jeckel vom Landgericht Karlsruhe verurteilte drei Neonazi-Schläger des gefürchteten Schwarzen Blocks, einer “Sturmtruppe“ der Antifa, zu Haftstrafen zwischen eineinhalb Jahren und einem Jahr und acht Monaten.
Die Verurteilten hatten am 10. März in einem Zug zwischen Mühlacker und Pforzheim zwei Männer auf brutale Weise zusammengeschlagen, von denen sie angenommen hatten, dass diese zu einer “Pegida“-Demonstration nach Karlsruhe wollten. Jede Art von abweichender Meinung wird von den Antifa-Neonazis mittlerweile mit offener Gewalt unterdrückt.
Die Verteidiger hatten — erfolglos — auf Freispruch plädiert, obwohl die Opfer erheblich verletzt worden waren. Richter Jeckel ging mit seinem Urteil jedoch sogar über den Antrag von Staatsanwalt Bernhard Ebinger hinaus — wegen der “Verteidigung der Rechtsordnung“, wie Jeckel begründete.
Das Urteil rief bei den Sympathisanten der Angeklagten im Saal lauten Unmut hervor. Man fühlte sich richtiggehend in die Kampfzeiten des Dritten Reichs versetzt.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: