Terroristen-Aufmarsch in Berlin

May 10, 2017 by hotminnie

BERICHT

Für den 17. Juni kündigten palästinensische Terror-Organisationen und Neonazi-Gruppen in Berlin wieder ihren jährlichen Aufmarsch zum Al-Quds-Tag an.
Der Al-Quds-Tag (Al-Quds ist die arabische Bezeichnung für Jerusalem) war vom iranischen Regime eingeführt worden, um jährlich die Zerstörung Israels und die Vertreibung der Juden zu fordern.

Nachdem deutsche Politiker sich zunehmend anti-israelisch exponieren, kann es nicht wundern, wenn derartige Aufmärsche in Deutschland zugelassen und erlaubt werden.
Im vergangenen Jahr hatten am am 2. Juli rund 600 Extremisten an der anti-israelischen Al-Quds-Demonstration in Berlin teilgenommen. Rund 650 Polizisten hatten sie schützen müssen, weil längst nicht alle Deutschen mit terroristischer und antisemitischer Propaganda einverstanden sind.
Die von Demonstrationen geplagten Berliner müssen sich jedenfalls wieder auf massive Einschränkungen wegen dieser Demonstrationen einstellen.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: