Vergebliche Hoffnung

March 24, 2017 by hotminnie

BERICHT

Eine eigenartige Meldung zum Terroranschlag in London kam aus Österreich. Just von der Islamischen Glaubensgemeinschaft (IGGÖ), die vorgibt, die Moslems in Österreich zu vertreten.
Der türkische Beamte Ibrahim Olgun, der zur Zeit der IGGÖ vorsitzt, schrieb auf der Seite der IGGÖ:
Mit Entsetzen und Schock haben wir als IGGÖ den gestrigen Anschlag in London mitverfolgt. Wir verurteilen dieses abscheuliche Attentat und den Täter auf das Schärfste. Wir hoffen, dass der Täter nicht schon wieder ein Muslim gewesen ist.

Olgun ist für diese Offenheit zu danken. Im Gegensatz zu vielen anderen bestätigt er nämlich, dass alle diese Anschläge der letzten Jahre von Muslimen verübt worden sind. Nicht von Fehlgeleiteten, nicht von psychisch Kranken, oder was den Schönrednern und Gutmenschen sonst noch für Ausreden einfallen. Sondern von Muslimen.
Deshalb war auch Olguns Hoffnung umsonst. Auch der Mörder Khalid Masood war ein streng gläubiger Muslim, mordete im Auftrag Allahs.
Wenn Olgun dann noch heuchlerisch meint, Unser Mitgefühl und Beileid ist bei den Opfern und deren Angehörigen, sollte er sich das am besten schenken. Dieses falsche Mitgefühl kann allzu leicht falsch verstanden werden.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: