Wir haben gewarnt !

March 23, 2017 by hotminnie

BERICHT

Aber niemand wollte hören. Das in etwa kann man fast täglich hören. Wenn gerade wieder einmal ein Terroranschlag passiert.
Diesmal war es London. Der streng gläubige Moslem Khalid Masood, 52, alias Khalid Choudri, raste mit einem Mietwagen über die Westminster Bridge, mähte reihenweise Passanten um. Sprang vor dem Parlamentsgebäude aus dem Fahrzeug, stürmte zum Eingang, stach einen Polizisten ab, der ihm hilflos im Weg stand. Wurde dann von einem Sicherheitsbeamten niedergeschossen.

Drei Passanten und der Polizeibeamte starben. 40 Menschen wurden verletzt, etliche davon schwer, unter diesen zwei Polizistinnen. Unter den Opfern waren viele Kinder.
Die Lehren?

1 – Anschläge dieser Art sind kaum zu verhindern. Am wenigsten in einem Land, dessen Bewohner durchwegs entwaffnet sind, sich weder gegen Räuber noch gegen Terroristen oder sonstwen wehren können.
2 – Absicherung des Parlamentsgebäudes, während einer Sitzung, durch einen unbewaffneten Polizisten. Es ist sehr hübsch, wenn britische Polizisten keine Waffen tragen, aber absolut realitätsfern. Ein toter und zwei schwer verletzte Polizisten wären vermeidbar gewesen.
3 – Europäische Medien trauerten unisono: Fünf Todesopfer seien zu beklagen, darunter der Täter. Ein Terrorist als Opfer? Zu beklagen? Kein Wunder, wenn Warnungen nicht ernst genommen werden.
4 – Erschütternd war das Verhalten anderer. Der Verkehr lief unbeeindruckt weiter. An den niedergefahrenen Opfern gingen Passanten achtlos vorüber. Andere schossen lachend Selfies. Nicht umsonst haben es Radikale so leicht.

5 – Während draußen auf der Brücke Verletzte unbeachtet in ihrem Blut lagen, kümmerten sich Sanitäter fürsorglich um den Terroristen. Falsch verstandene Humanität ist absoluter Wahnsinn. Auch die britische Polizei wird den Umgang mit Terroristen noch lernen müssen. Bewegt er sich noch? Dann noch einen Schuss nachsetzen! Schonung ist fehl am Platz.
6 – Die leidige Frage: War der Anschlag terroristisch? Was waren die Motive? Nun ja, wenn jemand absichtlich in eine Menge rast und dann messert — das IST Terrorismus. Motiv? Koran. Die Hinterfragerei ist bei Terroristen überflüssig und gefährlich.
7 – Die Reaktion der hirnlosen Facebook-Generation? Blumen werden hingelegt. Kerzchen angezündet. Gedenksekunden geopfert. Die Beleuchtung des Eiffelturms abgeschaltet. Statt gegen den Terrorismus und dessen Urheber vorzugehen.

Der Täter war Lehrer und wegen zahlreicher Delikte vorbestraft. Gegen ihn als radikaler Moslem wurde ermittelt, aber ohne Ergebnis. Was den Gedanken hochkommen lässt, wie viel solche Ermittlungen wert sind.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: