Wie nahe ist der Krieg ?

March 22, 2017 by hotminnie

BERICHT

Täglich kommt es in Europa zu Angriffen Integrations-Unwilliger gegen die Bevölkerung. Raub, Mord, Vergewaltigung sind längst an der Tagesordnung. Politisch gesteuerte Medien helfen bereitwillig mit, indem sie die Herkunft der Täter verschweigen. Sicherheitskräfte dürfen nur schaumgebremst agieren, sind immer öfter auch direktes Ziel von Angriffen.
Mitten hinein in dieses Chaos platzte der Osmanische Führer Recep Tayyip Erdoğan mit seiner Ankündigung, es werde „kein Europäer mehr sicher auf der Straße“ sein. Schon sein Außenminister und Parteigänger Mevlüt Cavusoglu hatte einen „Religionskrieg“ in Europa vorausgesagt — alle jene Lügen strafend, die noch immer eine Vereinbarkeit des friedlichen Islam mit europäischen Werten suchen.
Erdoğans Ziele wurden von der Europäischen Union bisher nicht ernst genommen. Obwohl der Führer der Türken, der seine Wurzeln im politischen Islam hat, kein Hehl aus seiner Einstellung macht. Er zeigt sich regelmäßig mit dem Zeichen der terroristischen Muslimbruderschaft, den berüchtigten vier Fingern.

Medien und Islam-Versteher versuchen, dieses Zeichen herunterzuspielen. Es sei nur ein Protest gegen die Niederschlagung des Aufstandes in Kairo. Weit gefehlt: Dieses Zeichen war schon lange vor 2013 als Zeichen für den politischen Islam verbeitet. Die vier Finger sind als Zeichen der Muslimbruderschaft in Ägypten schon lange verboten.
Ihre meist verschwiegene Bedeutung sind die vier Regeln, die Grundlage des Islamischen Staates, den alle Moslems anstreben sollen:
Der Koran ist unsere Verfassung. – Der Prophet ist unser Führer. – Der Dschihad ist unser Weg. – Der Tod für Allah ist unser nobelster Wunsch.
Erst mit dem Erkennen dieser Parole könnte die Europäische Union versuchen, gegen die extremistische Strömung des politischen islam vorzugehen. Anstatt ihn weiter zu finanzieren.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: