London: Islamische Metropole

February 26, 2017 by hotminnie

BERICHT

Seit der radikale Moslem Sadiq Aman Khan im Mai 2016 den Bürgermeistersessel von London übernommen hatte, breiten sich harte Strömungen des Islam auch in London aus. Schon davor hatte es auch in London einige Islam Only-Zonen gegeben, die selbst von der Polizei nur unter hohem Risiko betreten werden können.
Sadiq Khan stammt aus Pakistan. In seinem Bezirk Tooting besucht er regelmäßig die Al-Muzzammil Moschee, der schon länger Verbindungen zum islamischen Terror nachgesagt werden.

cageimamImam der Al-Muzzammil Moschee ist der extremistische Prediger Suliman Gani. Der Prediger arbeitet auch für die Organisation CAGE, die islamische Terroristen unterstützt und der Muslimbruderschaft zugehört. Einer der Direktoren von CAGE ist der (gleichfalls aus Pakistan stammende) Terrorist Moazzam Begg; ein früherer Guantanamo-Häftling, der sich — wie alle anderen aus Guantanamo freigelassenen Terroristen — danach wieder dem Terror angeschlossen hatte. In Großbritannien war Begg danach nur durch massiven politischen Druck einem weiteren Strafverfahren in entgangen.

gazancrySuliman Gani unterstützt auch die terroristische Hamas und sammelt Spenden für deren Terror-Feldzug gegen Israel.
In diesem Umfeld bewegt sich Sadiq Khan, der aus einer der größten Städte Europas eine islamische Metropole machen will.
Bürgermeister Khan ist auf dem besten Weg dazu. Seit seinem Amtsantritt ist die Zahl der Scharia-Gerichte nur in London auf 85 gestiegen. Zivilrechtliche Sachen von Moslems werden fast nur mehr von diesen Scharia-Gerichten behandelt, darunter auch Eheschließungen und Scheidungen.
Die Londoner Verwaltung und Justiz sind dagegen fast machtlos. Immerhin sind die Moslems schon so stark, dass sie einen Labour-Politiker und radikalen Moslem auf den Bürgermeistersessel hieven konnten.

trulyfallenSadiq Khan kann über diesen Niedergang der britischen Metropole nur jubeln.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: