Bühne frei für Terroristen

February 12, 2017 by hotminnie

BERICHT

Die kommunistische Volksfront für die Befreiung Palästinas (PFLP) ist, nach der Fatah, die zweitstärkste und sicherlich radikalste Gruppe der terroristischen PLO. PFLP-Gründer George Habash hatte für den Massenmörder und PLO-Anführer Yasser Arafat etliche blutige Aufträge erledigt. Ziel der PFLP — wie auch der PLO — war und ist bis heute die Auslöschung Israels. Mit allen Mitteln, hatte George Habash oft verkündet.

exterminationNoch kein Jahr ist es her, dass die Terroristin und verurteilte Mörderin Leila Khaled, eine der Ikonen der PFLP, in Europa auftreten und ihren Hass gegen Juden versprühen durfte. Trotz internationalem Haftbefehl konnte sie in Schweden, Deutschland und Griechenland sprechen. In Österreich wurde sie sogar von einem palästinensischen Verein eingeladen, dessen Vorsitzende in der Regierung sitzt.
Links und Terror? Das zieht immer. Diese Begriffe wurden von den europäischen Medien zu einem regelrechten Kult hochgeschaukelt.
Doch nicht nur in Europa.
In Chicago ist vom 31. März bis 2. April eine Veranstaltung der Organisation Jewish Voice for Peace angesetzt. JVP ist eine linksextreme, fanatisch antijüdische Gruppe, mit engsten Kontakten zu Terrorgruppen im Nahen Osten, und wichtiger Akteur der BDS (Boycott Israel), einer palästinensisch-terroristischen Bewegung mit umfangreichem Propaganda-Apparat. Ein Großteil der Sprecher der JVP-Veranstaltung werden radikale Moslems sein.

rodehUnter den Sprechern ist auch Rasmea Odeh vorgesehen, eine Terroristin der PFLP. Odeh war in Israel für Bombenanschläge zu lebenslanger Haft verurteilt worden, bei denen zwei Menschen ermordet und weitere neun verletzt worden waren. Infolge einer typisch israelischen Schwachstelle war sie ausgetauscht und freigelassen worden.

rodeh2Rasmea Odeh hatte sich mit falschen Angaben die Einreise in die USA erschlichen. Indem sie nämlich verschwieg, wegen terroristischer Aktivitäten verurteilt worden zu sein. Sie war 2013 deshalb verhaftet und später zu 18 Monaten verurteilt worden, mit Ausweisung aus den USA.
Da Odeh für die Arab-American Association arbeitet, eine Organisation der Muslimbruderschaft (CAIR), genoss sie aber unter der Obama-Regierung besonderen Schutz. Obwohl die PFLP auch in den USA als terroristische Organisation eingetragen ist.

sarsourZusammen mit Odeh ist Linda Sarsour als Sprecherin vorgesehen. Sarsour ist Executive Director der Arab-American Association of New York und ebenfalls eine fanatische Judenhasserin. Linda Sarsour hatte den Women’s March on Washington organisiert, gegen Präsident Trump. Sie und ihr Bruder sind aktive Unterstützer der terroristischen Hamas.
Die Freizügigkeiten, die palästinensischen Terroristen gewährt werden, sind für normale Bürger unverständlich, gleich ob in den USA oder in Europa.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: