Placebo für Terroristen

January 10, 2017 by hotminnie

KOMMENTAR

Politiker dachten nach — und gebaren einen Floh.
Für Gefährder — Personen, von denen Gefahr für die Öffentlichkeit ausgehen könnte — soll eine Fußfessel vorgesehen werden. Einen solchen Gedanken zu entwickeln, muss eine schmerzhafte Anstrengung gewesen sein.
Gefährder: Damit sind Personen gemeint (auch wenn man das nicht aussprechen will), bei denen die Gefahr der Verübung terroristischer Anschläge besteht. Solche Personen mit einer Fußfessel daran hindern zu wollen, kann nicht einmal mehr mit erhöhtem Alkohol-Pegel entschuldigt werden.
Noch kein halbes Jahr ist es her, dass ein islamischer Terrorist, mit Fußfessel, einen Priester in Frankreich abschlachtete.
Wenn die politischen Denkarbeiter wieder aus ihrem Vollrausch erwachen, sollten sie sich mit einer anderen Frage befassen (mit der sie aber wahrscheinlich überfordert wären):
Fast sämtliche dieser Gefährder halten sich illegal in Europa auf. Weshalb werden sie dann nicht einfach abgeschoben, ausgewiesen, oder was sonst?
Wäre das nicht effizienter, als eine sinnlose Fußverzierung?

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: