Auf Kreisky’s Spuren

January 5, 2017 by hotminnie

BERICHT

Der frühere Bundeskanzler Österreichs, Bruno Kreisky, war fanatischer Antisemit und blieb als eifrigster politischer Unterstützer palästinensischer Terroristen in bleibender Erinnerung. Am bekanntesten sind Kreiskys intensive Kontakte mit Yasser Arafat, dem Gründer und Anführer der größten und blutigsten palästinensischen Terrorgruppe, der Fatah.
In die Ära Bruno Kreisky fielen alle bisherigen größeren Terror-Anschläge in Österreich – eine direkte Folge seiner Politik. Kreiskys Regierung gab den Terroristen unter „Carlos“ Ramirez Sanchez nach. Kreisky unterband, unter Druck der Fatah, den Transit russischer Juden über Österreich. Der Mord am Wiener SPÖ-Stadtrat Heinz Nittel, begangen von palästinensischen Terroristen, ist bis heute unaufgeklärt. Am Flughafen Schwechat konnten, bei einem Anschlag palästinensischer Terroristen, nur israelische Sicherheitsleute eine größere Opferzahl verhindern. Auch vor der Synagoge in der Wiener Seitenstettengasse war es einem Sicherheitsmann zu verdanken, dass es bei wenigen Toten blieb.
Die Sozialistische Partei in Österreich ist nicht lernfähig. Sie verehrt Bruno Kreisky weiter als großartigen Staatsmann und folgt weiter seinem antisemitischen, besser antijüdischen Kurs.
Letzte Auswirkung dieser politischen Linie war die Bestellung von Muna Duzdar als Staatssekretärin. Duzdar stammt aus einer Fatah-Familie. Sie leitet die Palästinensisch-Österreichische Gesellschaft, die allgemein als Vertretung der Fatah in Österreich gesehen wird. Tod allen Juden und Vernichtung Israels ist weiter das politische Programm der Fatah; der größten Fraktion in der terroristischen PLO.
Muna Duzdar zeigte auch im Ausland (wofür sie eigentlich nicht zuständig ist) ihre anti-jüdische Linie. Duzdar besuchte den Nahen Osten. Jeder nachdenkende europäische Politiker hätte mit Politikern Israels gesprochen, immerhin des einzigen demokratischen Staates im Nahen Osten.
Nicht so die Fatah-Anhängerin Duzdar. Israelische Politiker wurden von ihr vollständig ignoriert. Das sind doch Juden!
Statt dessen traf sich Duzdar nur mit Vertretern der Terror-Organisation PLO. Diese wird ja auch vom Fatah-Anführer Mahmoud Abbas geleitet, der – im besten Arafat-Stil – weiter fast täglich zu Morden an Israelis aufruft.
In Israel kennt man die Rolle Österreichs im internationalen Terror. In Israel verfolgte man deshalb sehr aufmerksam die Wege einer Fatah-Aktivistin, als Vertreterin Österreichs.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: