Verfassungsgericht für Jihadisten

November 29, 2016 by hotminnie

BERICHT

Das politisch besetzte deutsche Bundesverfassungsgericht erlaubte nun einer gebürtigen Türkin, in einer Kindertagesstätte (Kita) ein jihadistisches Kopftuch zu tragen, als Symbol des politischen Islam. Mit diesem Urteil werden Europäer und ihre Werte direkt vor den Kopf gestoßen.
Besonders deshalb, weil in vielen Schulen und Firmen schon Kreuze, Kippas und ähnliche religiöse Symbole verboten sind.
Genau betrachtet, urteilte das deutsche Höchstgericht damit im Sinne der Scharia und des politischen Islam, nicht aber im Sinne des deutschen Grundgesetzes. Auch das Gericht folgte damit der willkürlichen Darstellung des politischen Islam, dass die Vermummung von Frauen ein religiöses Gebot sei. Die Folgen sind noch unabsehbar.
Es bleibt jetzt Eltern überlassen, ihre Kinder in Schulen und Einrichtungen zu schicken, in denen europäische Werte vertreten und nicht durch Vermummungen der Jihad propagiert wird.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: