Die Nuklear-Feier

October 25, 2016 by hotminnie

BERICHT

Der US-Außenminister John Kerry und sein iranischer Amtskollege Mohammad Javad Zarif erhielten den renommierten Chatham House Prize, als Anerkennung für ihre Beteiligung am Atom-Abkommen mit dem Iran.
Chatham House im Original: “The two officials, who negotiated the deal face-to-face and together … won the Chatham House Prize in recognition of their crucial roles to resolve one of the most intractable diplomatic stand-offs in international affairs in the 21st century.”

kerry-zarifDie iranische Regierung war verständlicherweise über den Deal hellauf begeistert gewesen — sie hatte ihre westlichen Verhandlungspartner elegant über den Tisch gezogen.
Im Abkommen wurde total ignoriert, dass der Iran schon über einsatzfähige Kernwaffen verfügt. Trotzdem wurde dem Iran mit dem Abkommen die Möglichkeit geboten, weiter waffenfähiges Material herzustellen.
Als Gegenleistung für diese Freigabe der iranischen Nuklear-Kapazität wurden die internationalen Sanktionen aufgehoben und dem Iran freigegeben, seine militärischen und technologischen Kapazitäten auszuweiten.
Kerry und seine Partner hatten durch dieses Abkommen einen hochriskanten Brennpunkt in einer von gewaltsamen Auseinandersetzungen erschütterten Region einzementiert. Von John Kerry hatte man bisher nichts über die Verkündungen des Iran nach dem Abkommen gehört, jetzt die technischen Möglichkeiten zu haben, Israel auszulöschen.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: